50 leckere "Frittata" Rezepte

So lecker kann Resteverwertung sein! Frittata ist eine simple, aber feine Eierspeise aus Italien, in der Überbleibsel aus deinem Kühlschrank eine köstliche Verwendung finden. Hier gibt's ein tolles Grundrezept und massig weitere Rezepte!

 

Frittata - Grundrezept

Ähnlich wie bei einem Omelett werden Eier aufgeschlagen, nach eigenem Geschmack verfeinert und in der Pfanne gebacken. Allerdings wird die Frittata am Ende nicht zusammengeklappt, sondern offen im ganzen Stück oder in kleinen Häppchen serviert. Das macht sie zur perfekten Vorspeise zum Aperitif wie auch zum idealen einfachen Gericht im Alltag. Also keine Zeit verschwenden. Schaue einfach nach, was dein Vorrat hergibt und zaubere dir eine leckere Frittata, die in den meisten Fällen sogar low carb ist!

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 Eier
  • 4 EL Milch
  • Salz, Pfeffer
  • 1-2 EL Olivenöl
  • optional:
    - 80 g Käse (evtl. gerieben; z. B. Parmesan, Pecorino, Ricotta oder Frischkäse)
    - bis zu 500 g mundgerecht geschnittene, ggf. vorgegarte Extras, z. B.  Gemüse, Nudeln, Reis, Aufschnitt oder Wurst

Zubereitung:

  1. Eier mit Milch in einer großen Schüssel verquirlen, dabei nicht schaumig rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Belieben Käse unterrühren und Extras wie Gemüse, Nudel oder Reis evtl. vorgaren, abkühlen lassen, klein schneiden und ebenfalls unterrühren.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Eiermasse dazugeben und bei mittlerer Temperatur braten. Dabei mit einem Deckel oder großen Teller abdecken.
  3. Wenn sich nach ca. 10 Minuten die Ränder von selbst von der Pfanne lösen und auch die Oberfläche gestockt ist, die Frittata auf einen Teller stürzen, zurück in die Pfanne gleiten lassen und die zweite Seite kurz anbraten.
    Tipp: Du kannst die Frittata auch ohne Wenden im Ofen fertig garen. Dafür in der ofenfesten Pfanne nur 5 Minuten von einer Seite braten, anschließend im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) ca. 10 Minuten backen.
 

Frittata - bunte Rezepte:

In der Regel wird das Gemüse für eine Frittata kurz vorgegart. Zucchini, Paprika, grünen Spargel und Zwiebeln kannst du zum Beispiel einfach vorher in etwas Öl anbraten. Kartoffeln, Möhren, Brokkoli und Blumenkohl besser dünsten oder in Wasser kochen. Kirschtomaten, jungen Spinat, Petersilie und Frühlingszwiebeln kannst du zerkleinern und dann roh unter die Eiermasse rühren. Besonders beliebt als Extras sind übrigens Schinken, Feta oder halbgetrocknete Tomaten.

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved