Eier einfrieren - so geht's richtig

Eier müssen frisch sein – das wurde uns schon in der Kindheit eingebläut. Im Kühlschrank halten sie sich tatsächlich 4 bis 6 Wochen ab Legedatum. Doch was, wenn man zu viele Eier gekauft hat oder Reste vom Kochen und Backen übrig bleiben? Eine gute Möglichkeit ist das Einfrieren. Wir zeigen dir, wie das am besten geht und was du beachten musst.

Eier einfrieren - so geht's
Eier kann man einfrieren - am besten roh, Foto: Food & Foto Experts
 

Kann man Eier einfrieren?

Wichtig ist, dass man rohe Eier ohne Schale einfriert. Diese würde sonst im Gefrierfach platzen, da sich das flüssige Eiweiß während des Einfrierens ausdehnt.

Ob man das ganze rohe Ei oder nur das Eigelb, oder das Eiweiß einfriert, hängt davon ab, was man nach dem Auftauen aus den Eiern zaubern möchte. Wir raten jedoch, gefrorene Eier niemals roh, sondern nur als Backzutat, für Rührei, Omelette oder ähnliches zu verwenden. Der Geschmack leidet nämlich, je nach Dauer der Lagerung, auch im Gefrierschrank.

 

Eier einfrieren – so geht’s Schritt für Schritt:

  1. Die rohen Eier in einen gefriergeeigneten Behälter schlagen und kurz durchrühren, ohne dabei zu viel Luft unterzuschlagen.
  2. Einen Teelöffel Salz oder Zucker unter die Eimasse rühren. Diese verhindern das Gelieren des Eigelbs durch den Gefriervorgang. Wenn man nur Eiweiß einfriert, muss man der Masse nichts hinzufügen.
 

Eier einfrieren – die besten Tipps:

  • Am besten schreibt man auf, ob man die Eier gesalzen oder gezuckert hat, um spätere Überraschungen beim Kochen zu vermeiden.  
  • Um die Eimasse zu portionieren, kann man sie zuerst in kleinen Eiswürfelbehältern einfrieren und diese Würfel erst nachher in eine große Dose legen.
 

Wie lange sind eingefrorene Eier haltbar?

Eier sind im Gefrierfach bis zu 10 Monate haltbar. Wichtig ist, dass sie in einem gründlich gereinigten Behälter eingefroren werden.

 

Kann man gekochte Eier einfrieren?

Wir empfehlen, ganze gekochte Eier nicht einzufrieren, da gekochtes Eiweiß im Tiefkühlfach eine gummiartige Konsistenz bekommt. Gekochtes Eigelb alleine kann eingefroren werden. Dazu die gekochten Eigelb-Kugeln einmal mit Wasser bedeckt aufkochen, den Topf von der Herdplatte ziehen und die Eigelbe 15 Minuten in dem heißen Wasser ziehen lassen. Danach gut abtropfen lassen und einfrieren.   

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved