Der Gartengrill – die besten Modelle im Vergleich

Laura-Lou Hoffmann

Grillen wie ein Profi – das kriegst du mit einem Gartengrill in bester Qualität auch hin. Worauf du achten solltest, damit dein Grill möglichst lange hält und welche Modelle richtig Power haben, erfährst du hier.

Gartengrill
Mit einem Gartengrill kannst du dein BBQ entspannt nach draußen verlegen., Foto: iStock / Nicholas Free
Inhalt
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Feuerschale mit Schwenkgrill
  3. Für echte Grillprofis: Der Grillwagen
  4. Grillkamin von Buschbeck, der Klassiker unter den Gartengrills
  5. Ein Elektrogrill für das schnelle Grillvergnügen
  6. Die besten Tipps zum Kauf eines Gartengrills
 

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Größe des Gartengrills sollte danach ausgesucht werden, wie viele Leute du mit Grill-Food versorgen möchtest
  • Abhängig davon, ob du eher Rippchen durch indirekte Hitze oder Steak mit direkter Flamme grillen möchtest, gibt es verschiedene Grill-Ausführungen
  • Du musst dich zwischen Gas-, Kohle- oder Elektrogrill entscheiden. Gas- und Elektrogrills sind schnell bereit zum Grillen, Kohlegrills geben Fleisch den typisch rauchigen Geschmack

Grillsaison ist die beste Zeit im Jahr! Es geht nichts über einen lauen Sommerabend und ein fantastisches BBQ – ein Gartengrill in Top-Qualität darf da natürlich nicht fehlen. Welche Gartengrill-Modelle die idealen Eigenschaften für dein persönliches Grill-Vergnügen besitzen, stellen wir dir in unserem Guide vor.

 

Feuerschale mit Schwenkgrill

Der Feuerschalen-Grill von Sven Wilke ist die perfekte Option für den heimischen Garten. Denn damit kannst du nicht nur grillen, du kannst ihn auch als Feuerstelle benutzen und überm Lagerfeuer Stockbrot und Marshmallows grillen. Der Grillrost ist höhenverstellbar, damit du ihn perfekt der Hitze anpassen kannst und dein Grillgut nicht verbrennt. Im Lieferumfang ist sogar eine Grillzange und ein Feuerhaken enthalten. Da steht dem Grillabend mit Freunden nichts mehr im Wege!

Dieser Kunde ist von der einfachen Montage des Gartengrills begeistert: “Schnelle Lieferung, einfach aufzubauen mit mitgeliefertem Werkzeug. Der Grill ist sehr robust und macht auch sonst einen sehr wertigen Eindruck. Die Handhabung vom Rost mit der im Laufrad befindlichen Kette geht spielend einfach. Alles in allem: Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen".

Die Fakten:

  • Material: Stahl, Grillrost aus Edelstahl
  • Grillart: Kohle
  • Gewicht: 17 kg
  • Abmessungen: 110 x 80 x 80 cm
  • Besonderheiten: höhenverstellbare Grillschale die auch als Feuerstelle genutzt werden kann

 

Für echte Grillprofis: Der Grillwagen

Grillwagen sind fast schon kleine Mini-Küchen im Garten. Und obwohl sie eher groß und sperrig sind, lassen sie sich durch die Rollen ganz einfach umsetzen. Der Grillwagen von Tepro ist unser absoluter Favorit. Der Grill wird mit Holzkohle befeuert, dafür besitzt er ein extra Fach in dem die Kohlen glühen. Dazu verfügt der Grillwagen über einen einklappbaren Tisch und ein Ablagerost im Grill. Darauf wird dein Grillgut optimal warmgehalten. Über eine Kurbel ist der Grill sogar höhenverstellbar.

"Die Bedienung des Grills ist bequem, die Höhenverstellung des Holzkohlerosts funktioniert tadellos, das Aufheizen gelingt zügig und die Luftzufuhr lässt sich gut regulieren, auch bei niedrigen Grilltemperaturen. Überraschenderweise zeigt das Deckelthermometer relativ genau an, was ich mit Hilfe eines externen Grillthermometers überprüft habe", berichtet ein Amazon-Kunde.

Die Fakten:

  • Material: Emailliert und Pulverbeschichtet
  • Grillart: Grillwagen mit Kohle
  • Gewicht: 26 kg
  • Abmessungen: 67 x 107 x 115 cm
  • Besonderheiten: extra Kohlefach, höhenverstellbar, mit Ablagerost und Deckelthermometer

 

Grillkamin von Buschbeck, der Klassiker unter den Gartengrills

Ein Grillkamin ist ganz klar ein Klassiker unter den Gartengrills. Der massive Steingrill braucht allerdings seinen festen Platz im Garten, einfaches Verrücken geht damit nicht. Wer sich trotzdem einen Gartengrillkamin zulegen will, dem empfehlen wir das Modell von Buschbeck. Der Grillkamin verfügr über einen dreifach höhenverstellbaren Grillrost und einen Stauraum für Holzscheite. Der Rauch wird über den Kamin zuverlässig abgezogen. Und mit 54 x 34 Zentimetern ist die Grillfläche auf jeden Fall groß genug für eine ganze Familie.

Ein Grillfan fasst zusammen: "Der Aufbau war einfach zu erledigen. Keine Überraschungen bei angrillen nach 2 Tagen (wegen dem Aushärten). Also alles super!"

Die Fakten:

  • Material: Strukturbeton, Grillrost aus verchromtem Stahl
  • Grillart: Buschbeck Gartengrillkamin mit Feuerholz oder Kohle
  • Gewicht: 450 kg
  • Abmessungen: 65 x 110 x 206 cm
  • Besonderheiten: doppelwandiger Grillraum, dreifach verstellbarer Grillrost, Rauch zieht sofort ab

 

Ein Elektrogrill für das schnelle Grillvergnügen

Wenn's schnell gehen soll, macht dem Elektrogrill kaum jemand Konkurrenz. Da du nur den Stecker einstecken musst und keine Kohle anfeuern, ist der Grill im Handumdrehen aufgeheizt und bereit für dein Grillgut. Richtig gut gefällt uns der Elektrogrill von Suntec. Denn den kannst du auseinander bauen und ebenso als Tischgrill verwenden. Die Grillfläche misst praktische 46 x 36 Zentimeter - genug Platz also für ausreichend Steaks und Würstchen. Selbst wenn die Runde mal größer wird.

Ein begeisterer Rezensent erklärt: "Die Hitze bleibt unter der Haube! Dadurch auch eine kürzere Grillzeit, weil das Grillgut auch "Oberhitze" bekommt. Und die Grillfläche lässt sich ganz einfach reinigen - kein Schrubben mehr. Und außerdem sieht der Grill mit der goldfarbenen Haube auch noch super aus."

Die Fakten:

  • Material: Stahl, Grillfläche aus Aluminiumgusseisen
  • Grillart: Elektrogrill der auch als Tischgrill verwendet werden kann
  • Gewicht: 6,2 kg
  • Abmessungen: 61 x 101 x 61 cm
  • Besonderheiten: Elektrogrill mit großer Grillfläche, mit Deckel, Füße sind abnehmbar, Grill ist einklappbar

Noch mehr Elektrogrills findest du hier >>

 

Die besten Tipps zum Kauf eines Gartengrills

Prüfe vor dem Kauf eines Gartengrills die Qualität der Konstruktion und schätze ein, wo und wie du den Grill nutzen möchtest.

Flexibilität

Viele Gartengrills bieten zusätzliche Nutzmöglichkeiten an – wie zum Beispiel ein Umfunktionieren in eine Feuerstelle –, die sehr praktisch sein können.

Wetterbeständigkeit

Je nach persönlichen Vorlieben benötigst du eher einen Allwetter-Grill, der auch im Winter draußen stehen bleiben kann, oder einen zusammenklappbaren Grill, der ab Herbst in der Garage oder im Keller verstaut werden kann.

Reinigung

Das Säubern eines Holzkohle-Grills erfordert mehr Einsatz bei der Reinigung – Kohlereste und eingebranntes Fett müssen entfernt werden. Bei einem Gasgrill wird meist nur der Rost beim nächsten Anheizen kurz mit einer Bürste geschrubbt.

Die Auswahl des Gartengrills: Gas, Holzkohle oder doch ein Grillkamin?

Ein Gasgrill lässt sich schnell anheizen, ist einfach zu bedienen und somit der ideale Grill für Anfänger. Vor allem auf großen Balkonen oder Terrassen ist dieser Gartengrill sehr beliebt, denn er vermeidet unnötigen Rauch, der deine Nachbarn stören könnte. Der Holzkohle-Grill ist meist etwas kostengünstiger erhältlich und lässt sich zur Not auch einfach mitnehmen, wenn du im Grünen grillen möchtest.

Das Grillen mit einem Holzkohlegrill erfordert ein bisschen mehr Übung, da der richtige Moment abgepasst werden sollte, wann die Kohle durchgeglüht und das Grillgut gar ist. Er ist daher eher für routiniertere Griller geeignet.

Ein Grillkamin ist schon deutlich sperriger, sieht aber super schick aus und sorgt für ein hervorragendes Geschmackserlebnis.

Gartengrill: Fazit

Bei der Wahl eines Gartengrills solltest du dir etwas Zeit nehmen, um ein Modell auszusuchen, das komplett auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Achte beim Kauf des Grills auch immer darauf, dass dieser genügend Frischluftschlitze besitzt, damit Luft zirkulieren und das Feuer anheizen kann.

Solltest du einen fest montierten Gartengrill aufbauen, hole dir am besten tatkräftige Unterstützung von einem Freund – zusammen macht das Ganze mehr Spaß und am Ende könnt ihr euer Bauwerk mit ein paar Bier und Steaks feiern.

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved