Kalte Gurken-Avocado-Suppe

Aus LECKER 7/2017
3.969695
(33) 4 Sterne von 5

Gurken, Avocados und Joghurt sind schon Stunden im Voraus cremig püriert und warten im ­Kühlschrank darauf, dass Ihre Gäste kommen

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Salatgurke  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 1/4 Liter   trockener Weißwein  
  • 1 TL   Gemüsebrühe (instant) 
  • 1   reife Avocado  
  • 500 g   Vollmilchjoghurt  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 4 Stiel/e   Dill  
  •     Chiliflocken zum Bestreuen 

Zubereitung

30 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Gurke waschen. 3⁄4 Gurke grob, 1⁄4 fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 1 EL Öl in ­einem Topf erhitzen. Grobe Gurkenwürfel, Knoblauch, das Weiße und Hellgrüne der Lauchzwiebeln darin andünsten. Mit Weißwein und 1⁄4 l Wasser ab­löschen. Brühe einrühren, aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln. Gurkenmix etwas ab­kühlen lassen, dann kalt stellen.
2.
Avocado halbieren, entkernen und Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Kalten Gurkenmix, Avocado und Joghurt fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Dill waschen, trocken schütteln und Fähnchen fein hacken. Übrige Gurke, Lauchzwiebelgrün und Dill in die Suppe geben. Suppe anrichten. Mit 3 EL Öl beträufeln und nach Belieben mit Chiliflocken bestreuen. Dazu schmeckt Ciabatta.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 200 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 9 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved