339 leckere "Bandnudeln" Rezepte

Bandnudeln sind breite, flache Nudeln aus Hartweizen und stehen bei Pasta-Fans neben Spaghetti und Co. ganz hoch im Kurs. Durch ihre typisch angeraute Konsistenz nehmen sie besonders gut Soßen auf, zum Beispiel Braten- oder Käsesoße. Je nach Sorte eignen sich die Nudelbänder auch hervorragend als Beilage zu Geflügel-, Rind- oder Schweinefleisch und herbem Fleisch vom Wild.

Bandnudeln solltest du am besten immer al dente, also bissfest, kochen. Bei zu langer Kochzeit geraten sie auf Grund ihrer großen Teigfläche schnell zu weich und könnten somit an Geschmack und gutem Mundgefühl einbüßen.

Es gibt viele verschiedene Sorten von Bandnudeln, dabei unterscheiden sie sich in Länge, Breite oder Dicke: Tagliatelle gelten als klassische Bandnudeln aus Bella Italia, sind flach und etwa 5-10 mm breit. Fettucine sind traditionell etwas schmaler als Tagliatelle und werden bei der Herstellung gerne auch mit Hilfe natürlicher Zutaten wie Kräuter oder Tomatenmark eingefärbt, was ihnen zusätzlich ein besonderes Aroma verleiht. Als extrabreite Bandnudeln gelten Pappardelle - bis zu 1,5 cm sind sie breit!

Ob zu Fisch oder Fleisch, vegetarisch mit Gemüse oder mit köstlichen Soßen: Wir haben die besten Rezepte mit Bandnudeln für dich parat!

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved