35 leckere "Häppchen" Rezepte

 

Was sind eigentlich Häppchen?

Unter Häppchen versteht man kleine, feine Vorspeisen, die vor dem eigentlichen Essen gereicht werden, um den Appetit der Gäste zu wecken. In der französischen Küche heißen sie ganz vornehm amuse gueule oder amuse boûche. Eine Variante sind Häppchen, die man ohne nachfolgendes Menü serviert. Dann sind sie als Imbiss oder Snack für zwischendurch gedacht. Dazu schmeckt ein Gläschen Sekt, Prosecco, Champagner oder ein anderer Apéritif nach Wahl.

Häppchen sind herzhaftes, kalt serviertes Fingerfood wie raffiniert belegte, kleine Brotscheiben, lecker gefüllte Teigtaschen oder -röllchen sowie Mini-Spieße bestückt mit Fleisch, Fisch, Gemüse oder Käse. Um die Häppchen anzurichten, eignen sich Servierplatten, große Teller oder Etagèren, von denen sich alle bedienen können. Vergiss nicht, kleine Teller oder Servietten zum Ablegen der Häppchen bereitzustellen. Besteck wird in der Regel nicht benötigt.

 

Wieviele Häppchen braucht man pro Person?

Je nach Anlass variiert die Stückzahl, die du pro Person veranschlagen solltest. Als Appetithäppchen vor einem Essen solltest du pro Gast 2-4 Stück einplanen. Für eine Party mit Fingerfood-Buffet, das deine Gäste über einen ganzen Abend hinweg verköstigen soll, sind 10-12 Häppchen pro Person realistisch.

 

Die besten Häppchen-Rezepte

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved