close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Saftige Aprikosenknödel – so geht’s

Fruchtige Aprikose umhüllt von saftigem Quarkteig mit krossen Bröseln – so einfach gehen Aprikosenknödel! Und während der Teig im Kühlschrank seine wohlverdiente Ruhe genießt ist sogar noch Zeit für ein fruchtiges Sößchen.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Video Platzhalter

Aprikosen werden in Bayern und Österreich übrigens auch Marillen genannt - hier nennt man die Knödel daher auch Marillenknödel und sie sind in den jeweiligen Küchen überaus beliebt. Wir erklären Schritt für Schritt wie die Süßspeise gelingt.

 

Aprikosenknödel – Zutaten für 3 große Knödel:

 

Aprikosenknödel – Schritt 1:

50 g Butter, 3 EL Puderzucker, Quark, Vanille, Zitronensaft und Eier vermengen. Mehl unterrühren und den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Aprikosen halb einschneiden und die Kerne entfernen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer kurzen Rolle formen und in drei gleichgroße Teile schneiden.

 

Aprikosenknödel  - Schritt 2:

Aprikose mit Teig ummanteln
Die Aprikose in die Mitte des Teiges geben und mit Teig umschließen, Foto: Show Heroes

Je ein Teigstück flach drücken, mit 2 TL Zucker bestreuen und eine Aprikose darauflegen. Den Teig um die Aprikose zu einem Bällchen formen. Teigränder gut verschließen und auf der Arbeitsfläche zu einer Kugel rollen.

 

Aprikosenknödel – Schritt 3:

Die Knödel in kochendem Wasser für ca. 15 Minuten gar kochen. Währenddessen 50 g Butter in einer Pfanne schmelzen, Semmel-, Amarettibrösel  und 2 EL Puderzucker hinzugeben. Gut verrühren, kurz rösten und in eine Schale geben. Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und in den Bröseln wälzen.

 

Aprikosenknödel - mit Johannisbeersoße besonders lecker!

Eine fruchtige Soße passt zu Aprikosenknödel ganz wunderbar. Für das himmlisch schmeckende Frucht-Upgrade brauchst du 70 g von der Rispe gelöste Johannisbeeren, die du zusammen mit 2 EL Zucker, 2 EL Wasser und 1 EL Amaretto in ca. 10-15 Minuten zur Soße einkochen lässt. Zusammen mit den Aprikosenknödel anrichten und genießen.

 

Noch mehr köstliche süße Gerichte:

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved