close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Alkoholfreie Bowle - die besten Tipps und Rezepte

Bowle ist auch alkoholfrei ein spritziger Begleiter zu vielen Gelegenheiten. Wir geben Tipps für die Zubereitung von alkoholfreier Bowle, passende Zutaten und präsentieren leckere Rezepte zum Nachmachen!

Alkoholfreie Bowle - die besten Tipps und Rezepte
Alkoholfreie Bowle ist im Sommer eine herrliche Erfrischung, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Diese Zutaten gehören in alkoholfreie Bowle
  2. Wie macht man alkoholfreie Bowle?
  3. Alkoholfreie Bowle: Grundrezept für 8 Personen
  4. Alkoholfreie Bowle für den Sommer
  5. Bowle alkoholfrei zubereiten - Hilfreiche Tipps

Ob zum Grillfest, zum Kindergeburtstag oder für einen ausgiebigen Brunch mit der ganzen Familie - mit Bowle liegst du immer richtig! Sie ist einfach vorzubereiten, kann je nach Geschmack verfeinert werden und versorgt gleich mehrere Gäste auf einmal mit einer spritzigen Erfrischung.

 

Diese Zutaten gehören in alkoholfreie Bowle

Alkoholfreie Bowle entsteht auf Grundlage von zwei Basis-Komponenten: einer spritzigen Komponente mit Kohlensäure und einer fruchtigen Komponente aus Tee und/oder Saft. Verfeinern kannst du die Bowle nach Lust und Laune mit Obst, verschiedenen Kräutern, Gewürzen und Sirup – das sorgt für tolles Aroma.

  • Kohlensäurehaltige Getränke: Mineralwasser, Ginger Ale, Soda, Tonic Water, Limonade, alkoholfreier Sekt oder Wein
  • Säfte und Tees: Grüner oder schwarzer Tee, FrüchteteeEistee, Fruchtsäfte oder -nektar
  • Obst-Einlage: Obst (frische Saisonware oder Konserve), Scheiben von Bio-Zitrusfrüchten
  • Extra-Aroma: Rohrzucker, Fruchtsirup, Abrieb von Bio-Zitrusfrüchten, Kräuter und Gewürze nach Belieben, essbare Blüten

 

Wie macht man alkoholfreie Bowle?

Damit die Bowle nicht zu süß, bitter oder geschmacklos wird, ist das richtige Mischverhältnis der einzelnen Komponenten wichtig. Natürlich kannst du je nach Auswahl der einzelnen Zutaten das für dich perfekte Mischverhältnis finden. Wir empfehlen allerdings auf einen Teil Saft oder Tee etwa 2 Teile kohlensäurehaltige Getränke zu geben. Pro Person solltest du in etwa mit 0,5 Liter Bowle rechnen.

 

Alkoholfreie Bowle: Grundrezept für 8 Personen

  • ca. 500 g Obst
  • 1,5 Liter Saft und/oder Tee
  • 3 Liter kohlensäurehaltiges Getränk
  • Extra-Aroma nach Belieben
  • Bowlegefäß

So einfach geht's: Obst in Stücke schneiden und in ein Bowlegefäß geben. Säfte und Tees nach Belieben mischen, mit Kräutern und Gewürzen verfeinern und schließlich mit spritzigen Komponenten auffüllen. Die Süße kannst du nachträglich mithilfe von Sirup oder Rohrzucker abschmecken.

 

Alkoholfreie Bowle für den Sommer

Im Sommer schmeckt Bowle besonders gut mit frischen Beeren. Wie wäre es zum Beispiel mit einer klassischen Erdbeerbowle? Auch Wassermelone, Mango oder Granatapfel sind tolle Zutaten für eine alkoholfreie Bowle. 

Frische Minze, Rosmarin, Basilikum, Lavendel, Rosenblätter oder schwarze Pfefferkörner geben den Extra-Kick. Unser Tipp: Lavendel und Rosenblätter sehr vorsichtig dosieren, sonst kann es schnell zu intensiv werden! Alternativ kannst du auch eine aromatisierte Limonade zum Auffüllen zu verwenden – ein paar Kräuterstiele zur Deko sehen aber trotzdem hübsch aus!

 

Bowle alkoholfrei zubereiten - Hilfreiche Tipps

  • Verwende gut gekühlte Zutaten und stelle die Bowle früh genug in den Kühlschrank – so kann sie gut durchziehen! Erst kurz bevor die Gäste kommen mit kohlensäurehaltigem Getränk und eventuell Eiswürfeln auffüllen.
  • Für mehr Aroma kannst du die Früchte auch über Nacht mit Zucker und Kräutern marinieren und am nächsten Tag mit spritzigen Komponenten, Saft und/oder Tee auffüllen. Das gilt vor allem für TK-Beeren, die so gut auftauen können.
  • Dosenfrüchte, wie beispielsweise Mandarinen, Aprikosen oder Pfirsiche, sind eine tolle Alternative zu frischem Obst. Der Saft dient dann als fruchtiger Sirup, mit dem du die Bowle süßen kannst! Wer es nicht so süß mag, kann den Saft erst auffangen und nachträglich damit verfeinern.

Rezepte

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved