Donauwelle - Rührteig-Traum in schwarz-weiß

 

Donauwelle

Die Donauwelle ist ein Rührkuchen mit Obst, (Butter-)Creme und Schoko-Glasur. Ähnlich wie der Marmorkuchen besteht die Donauwelle aus hellem und mit Kakao gemischtem Rührteig. Belegt wird die klassische Donauwelle mit Sauerkirschen, aber auch mit anderen Obst ist die Donauwelle ein Gedicht!

Ihren Namen hat die Donauwelle von den wellenförmigen Verwirbelungen zwischen hellem und dunklem Teig. Auch die Glasur der Donauwelle aus Schokolade oder Kuvertüre kann mit einer Gabel wellenartig verzierten werden. Das macht die Donauwelle zu einem besonders dekorativen Gast an Ihrem Kaffeetisch. Die Donauwelle ist übrigens auch unter dem Namen Schneewittchenkuchen bekannt.

Wie gefallen Ihnen unsere Rezepte für Donauwelle? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder auf LECKER.de bei Facebook

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Sommer
Im Herbst
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved