Entenbrust richtig braten - so geht's

Knusprige Haut, zartes Fleisch: So schmeckt Entenbrust am besten. Damit beim Braten alles glatt läuft, zeigen wir dir hier unsere einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für perfekt knusprige Entenbrust. Dazu servieren wir hilfreiche Kniffe und leckere Rezepte.

Inhalt
  1. Entenbrust kaufen - darauf solltest du achten
  2. Entenbrust braten - so geht's richtig
  3. Wie lange muss Entenbrust im Backofen garen?
  4. Woher weiß ich, dass die Entenbrust rosa ist?
  5. Entenbrust ohne Backofen braten - so geht's
  6. Mehr Tipps für perfekt gebratene Entenbrust
  7. Was schmeckt zu knuspriger Entenbrust?
 

Entenbrust kaufen - darauf solltest du achten

Gerade zu Weihnachten freuen wir uns auf extra zarte und krosse Entenbrust. Damit du nach der Zubereitung nicht von fadem Geschmack und zähem Fleisch enttäuscht wirst, solltest du beim Fleischkauf auf gute Qualität setzen. Bio-Enten aus artgerechter Haltung dürfen langsamer wachsen und sich frei bewegen - ihr Fleisch schmeckt deshalb aromatischer und saftiger.

Achte auf pralles und helles Entenfleisch sowie eine glatte Haut ohne Flecken. Pro Person kannst du mit etwa 150-200 g Entenbrust rechnen.

 

Entenbrust braten - so geht's richtig

Entenbrust auf der Hautseite anbraten
Entenbrust solltest du immer erst auf der Hautseite anbraten, so wird sie schön knusprig, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
  1. Entenbrust mit etwas Küchenpapier abtupfen. Die Hautseite mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen. Das sorgt dafür, dass das Fleisch beim Braten in Form bleibt und das Fett leichter austreten kann. Beim Schneiden solltet du darauf achten, nicht in das Fleisch zu schneiden. 
  2. Fleischseite mit Salz und Pfeffer würzen. Pfanne ohne Fett auf mittlere Temperatur erhitzen. Entenbrust mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen und ca. 5 Minuten kräftig anbraten, bis die Haut leicht gebräunt ist. Entenbrust wenden und auf der Fleischseite 2-3 Minuten weiterbraten. 
  3. Anschließend die Entenbrust:

Unser Tipp: Beim Wenden der Entenbrust nicht in das Fleisch stechen (z. B. mit einer Gabel), sonst tritt zu viel Fleischsaft aus und das Filet wird schnell trocken. Mit einem Pfannenwender oder zwei Kochlöffeln klappt das Wenden super.

     

    Wie lange muss Entenbrust im Backofen garen?

    Entenbrust samt Pfanne im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) 15-20 Minuten weitergaren. Pfanne aus dem Ofen nehmen, Entenbrust in Alufolie wickeln und bei Raumtemperatur ca. 5 Minuten ruhen lassen. Folie entfernen und Filet im Ganzen oder in Scheiben geschnitten anrichten. Das Fleisch sollte nach dem Garen zart rosa und wunderbar saftig sein.

     

    Woher weiß ich, dass die Entenbrust rosa ist?

    Entenbrust richtig braten: Entenbrust in Scheiben schneiden
    Leicht rosa und schön saftig - so sollte die perfekte Entenbrust aussehen, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

    Egal, ob du das allererste Mal Entenbrust zubereitest oder einfach sicher gehen möchtest, dass der perfekte Garpunkt erreicht wird - damit Entenbrust perfekt gelingt, empfehlen wir dir Fleischthermometer zu verwenden.

    Das Thermometer stichst du nach dem Anbraten in die dickste Stelle des Fleisches, bevor es in den Ofen kommt. Bei einer Kerntemperatur von 63-65 °C ist die Entenbrust perfekt gegart: innen leicht rosa und saftig.

     

    Entenbrust ohne Backofen braten - so geht's

    Bereite die Entenbrust wie in Schritt 1 und 2 unserer Anleitung zu, lasse das Filet in der Pfanne und brate es (je nach Dicke des Stücks) für weitere 5-10 Minuten auf der Fleischseite. Nimm die Entenbrust aus der Pfanne und lasse sie in Alufolie gewickelt 5 Minuten ruhen.

     

    Mehr Tipps für perfekt gebratene Entenbrust

    • Für ein extra knuspriges Ergebnis: Entenbrust in die kalte Pfanne legen und Herdplatte auf mittlere Temperatur erhitzen. Sobald das Fett austritt, weitere 5 Minuten auf der Hautseite knusprig braten und dann wenden.
    • Alufolie ist kein Muss: Du kannst die Entenbrust auch ohne Folie ruhen lassen. Wichtig ist nur, dass du das Fleisch nicht direkt nach dem Garen anschneidest, um möglichst viel Fleischsaft im Fleisch zu behalten.
    • Bloß nicht wegkippen: Das beim Braten entstandene Fett solltest du unbedingt aufbewahren! Fülle es noch heiß in ein Glas mit Deckel, so kannst du es später für leckere Bratkartoffeln oder einen Soßenansatz verwenden.

     

    Was schmeckt zu knuspriger Entenbrust?

    Zu Entenbrust schmecken Rotkohl, Ofengemüse oder knackige Salate sowie sättigende Beilagen - von Nudeln und Spätzle über Gnocchi bis Kartoffelklöße

    Rezepte

    Mehr zum Thema Weihnachtsrezepte

    Kategorie & Tags
    Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved