Gebackene Holunderblüten

Aus LECKER 5/2009
4
(6) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 150 g   Mehl  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 1/4 l   trockener Weißwein  
  • 3 EL   Zucker  
  •     Salz  
  • 8   Holunderblütendolden (aus dem Garten oder vom Wegesrand) 
  • ca. 1 l   Öl zum Frittieren 
  • 4   Kugeln Vanilleeis  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Mehl, Eier, Wein, Zucker und 1 Prise Salz glatt rühren. Teig ca. 30 Minuten quellen lassen.
2.
Die Holunderblütendolden aus­schüt­teln und evtl. vorsichtig waschen. Auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Öl in einem großen Topf oder in einer Fritteuse auf ca. 180°C erhitzen – es ist heiß, wenn an einem Holzstiel Bläschen aufsteigen.
3.
Blütendolden nacheinander in den Ausbackteig tauchen, etwas abtropfen lassen. Portionsweise im heißen Öl 2–3 Minuten goldgelb ausbacken. Her­aus­heben, kurz auf Küchen­papier abtropfen lassen. Mit je 1 Kugel Eis auf Tellern anrichten und mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 450 kcal
  • 10 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 54 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved