Gestürzter Apfelkuchen

2.75
(8) 2.8 Sterne von 5
Gestürzter Apfelkuchen Rezept

Zutaten

Für  Stücke
  • 500 g   säuerliche Äpfel (z. B. Elstar)  
  • 3 EL   Zitronensaft  
  • 185 g   Zucker  
  • 150 g   weiche Butter oder Margarine  
  • 100 g   Marzipan-Rohmasse  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  •     einige Tropfen Bittermandel-Aroma  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 150 g   Mehl  
  • 1 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 1 EL   Puderzucker  
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft mischen und beiseite stellen. Eine Tarteform (unten 23 cm Ø; oben 26 cm Ø; 3 cm Höhe) gut fetten. 60 g Zucker auf den Boden streuen (nicht an den Rand!!!) 25 g Fett in Flöckchen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 5-6 Minuten backen, bis der Zucker leicht karamellisiert. Herausnehmen und Apfelspalten darauf verteilen. Marzipan grob raspeln. 125 g Fett, Marzipan, 125 g Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und Aroma cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Teig in die Form geben und vorsichtig verstreichen. Im heißen Backofen bei gleicher Temperatur auf der unteren Schiene 30-35 Minuten backen. Kuchen in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne
2.
2 Stunden Wartezeit. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 280 kcal
  • 1090 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 33 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved