Gurkensalat - die besten Rezepte und Tipps

Gurkensalat mit Schmand und Dill
Gurkensalat mit Schmand und Dill, Foto: Food & Foto Experts

Selbst gemachter Gurkensalat ist eine erfrischende Beilage zu Fleisch oder Fisch, die besonders im Sommer sehr beliebt ist. Der deutsche Klassiker lässt sich mit unterschiedlichen Dressings vielseitig abwandeln.

Ob klassisch mit Vinaigrette, sahnig mit Schmand und Dill oder als asiatische Variante mit Ingwer und Chili - wir haben die besten Gurkensalat-Rezepte und Zubereitungstipps hier zusammengestellt.

 

Gurkensalat - die Vorbereitungen:

Salatgurke in feine Scheiben hobeln
Salatgurke in feine Scheiben hobeln, Foto: Food & Foto Experts

Für einen einfachen Gurkensalat rechnet man pro Person etwa eine halbe Salatgurke. Die Gurke waschen, nach Belieben schälen, das untere Ende abschneiden und die Gurke in dünne Scheiben hobeln. Wer mag, kann die Salatgurke längs halbieren, die Kerne mithilfe eines Löffels entfernen und sie dann in dünne Scheiben schneiden.

Die Gurkenscheiben in ein Sieb geben. Salz darüberstreuen und untermengen. Die Gurken nun 15 Minuten ruhen lassen, bis sie Wasser gezogen haben. Anschließend vorsichtig ausdrücken, zum Gurkensalat-Dressing nach Wahl geben und alles gut vermischen.

 

Gurkensalat - klassisch mit Vinaigrette:

Für 4 Personen 2 Gurken wie beschrieben vorbereiten. Für das Dressing 1 Zwiebel schälen und fein würfeln. 4 EL Essig, Salz, Pfeffer, 1-2 TL Zucker und Zwiebeln verrühren. 4 EL Öl unterrühren. Die gehobelten Gurken zur Vinaigrette geben, gut durchmischen und vor dem Servieren etwa 15 Minuten durchziehen lassen.

 

Gurkensalat mit Schmand-Dressing und Dill:

Für 4 Personen 2-3 Stiele Dill  waschen und fein schneiden. Mit 4-5 EL Schmand und 2 TL Zitronensaft verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die vorbereiteten Gurken zum Dressing geben und alles gut vermengen. Kurz durchziehen lassen und servieren.

 

Gurkensalat mit asiatischem Dressing:

Ingwer (ca. 30 g) schälen und klein hacken. 1 Chilischote putzen, entkernen und fein würfeln. Beides mit dem Saft von 1 Limette und 2 EL Zucker verrühren. 3 EL Olivenöl unterschlagen. 4-5 Stiele Koriander waschen, Blättchen zupfen und in die Salatsoße geben. Die Gurken mit dem Dressing mischen und servieren.

Tipp: Wer Koriander nicht mag, ersetzt ihn durch Basilikum oder frische Minze.

 

Muss man Gurkensalat mit Salz entwässern?

Wenn es schnell gehen soll, kannst du die gehobelten Gurken direkt mit dem Dressing deiner Wahl mischen. Aromatischer schmeckt Gurkensalat, wenn das Gemüse vorher Wasser ziehen konnte, weil die Flüssigkeit so nicht das Dressing verwässert.

 

Rezepte

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved