Himbeer-Streusel-Käsekuchen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 4   Eier (Größe M)  
  • 250 g   Mehl  
  • 300 g   weiche Butter oder Margarine  
  • 325 g   Zucker  
  • 2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     abgeriebene Schale und Saft von 1/2 unbehandelten Zitrone 
  •     Salz  
  • 50 g   Grieß  
  • 1 Päckchen   Puddingpulver "Vanille-Geschmack"  
  • 1 kg   Magerquark  
  • 400 g   Himbeeren  
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Eier trennen. Mehl, 175 g Fett, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Zitronenschale, 1 Eigelb und 1 Prise Salz krümelig verkneten. Springform (26 cm Ø) fetten. Die Hälfte der Streusel auf dem Springformboden verteilen, andrücken und kalt stellen. 125 g Fett, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz schaumig rühren. 3 Eigelb nacheinander unterrühren. Grieß, Puddingpulver, 2 Esslöffel Zitronensaft und Quark zufügen und glatt rühren. Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Himbeeren verlesen, 300 g unterheben. Quarkmasse in die Springform füllen. Restliche Streusel darübergeben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: nicht geeignet/ Gas: Stufe 2) ca. 1 Stunde backen. Rand lösen und im Backofen ca. 30 Minuten ruhen lassen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Aus der Form nehmen und auf eine Platte geben. Mit restlichen Himbeeren verzieren und servieren
2.
Wartezeit ca. 2 Stunden. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 500 kcal
  • 2100 kJ
  • 17 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 53 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved