15 leckere "Lammkarree" Rezepte

Zart und extra saftig: Lammkarree zählt neben den Lammlachsen zu den feinsten Stücken vom Lamm. Durch die Zubereitung mit Knochen behält das Fleisch seine Saftigkeit, wird butterzart und aromatisch. 

 

Was ist der Unterschied zwischen Lammkarree und Lammkotelett?

Lammkarree und -kotelett unterscheidet sich einzig in der Form des Fleischstücks. Als Karree, auch Carré genannt, bezeichnet man einen Schnitt aus dem hinteren Rücken des Lamms. Schneidet man das Karree zwischen den Knochen in einzelne Scheiben, entstehen Lammkoteletts.

Köstliche Lammkotelett-Rezepte findest du hier >>

 

Wie wird Lammkarree zubereitet?

Bei Niedertemperatur gegart wird Lammkarree am Stück super zart und schön saftig. Die einfachste Art der Zubereitung ist, das Karree zunächst schön scharf anzubraten, nach Belieben zu würzen oder mit einer aromatischen Kruste zu ummanteln und im Ofen fertig zu garen. Allternativ gibst du das Lammfleisch einfach mit etwas Öl und Kräutern eingerieben direkt in den Ofen - dann verlängert sich nur die Garzeit.

Lammkarree eignet sich zum Schmoren oder Braten im Ofen, aber auch für Kurzgebratenes aus der Pfanne oder zum Grillen.

Das Beste vom Lamm

 

Lammkarree - von einfach bis raffiniert

Unsere Rezeptvorschläge für festliche Gerichte mit Lammkarree machen dir das zarte Rückenstück vom Lamm richtig schmackhaft - ob klassisch mit pikanter Kräuterkruste aus Rosmarin, Thymian oder anderen Kräutern, raffiniert italienisch mit mediterranem Gemüse oder orientalisch angehaucht mit Linsen und Granatapfelkernen. Je nach Saison schmeckt uns das zarte Lammstück aber auch mit Spargel, grünen Bohnen und fruchtigen Akzenten aus Rhabarber oder Aprikose.

 

Unsere beliebtesten Lammkaree-Rezepte:

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved