Spargel einfrieren - so geht's richtig

Zwei bis drei Tage bleibt Spargel auch im Kühlschrank frisch. Wenn du das Stangengemüse länger aufbewahren möchtest, kannst du Spargel einfrieren. Wir erklären, was du beachten musst, damit Aroma und Biss überdauern. 

Spargel einfrieren
Man kann sowohl grünen als auch weißen Spargel einfrieren, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Weißen Spargel einfrieren – so geht‘s
  2. Grünen Spargel einfrieren – so geht’s
  3. Spargelschalen und -enden nicht entsorgen!
  4. Wie lange kann man Spargel einfrieren?
  5. Gefrorenen Spargel richtig zubereiten

Zum Einfrieren eignen sich weißer Spargel und grüner Spargel gleichermaßen gut. Er sollte so frisch wie möglich eingefroren werden, dann sind die Stangen schön knackig und aromatisch. Direkt beim Bauern oder auf dem Wochenmarkt bekommst du den besten Spargel. Achte beim Einkauf auf feuchte Schnittflächen am Ende der Stange und geschlossene Köpfe. Frischer Spargel quietscht, wenn du die Stangen aneinander reibst.

 

Weißen Spargel einfrieren – so geht‘s

Weißen Spargel vor dem Einfrieren waschen. Anschließend gut abtrocknen und die holzigen Enden abschneiden. Vor dem Einfrieren sollte weißer Spargel zusätzlich geschält werden. Es empfiehlt sich nicht, die Stangen vorher zu kochen oder zu blanchieren, da das edle Gemüse dadurch an Aroma und Biss verliert. Den vorbereiteten Spargel in eine fest verschließbare Frischhaltedose oder einen Gefrierbeutel geben, möglichst luftdicht verschließen und einfrieren.

Spargel in Dose einfrieren
Frischhaltedosen sind zum Spargel einfrieren ideal, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

 

Grünen Spargel einfrieren – so geht’s

Grüner Spargel muss vor dem Einfrieren nicht geschält werden. Es reicht, wenn du die Stangen sorgfältig wäschst, trocken tupfst und die unteren Enden entfernst. Grünen Spargel roh und ungekocht in eine Frischhaltedose oder in einen Gefrierbeutel geben, möglichst luftdicht verschließen und einfrieren.

Spargel einfrieren: Enden des grünen Spargels entfernen
Die holzigen Enden vom grünen Spargel werden vor dem Einfrieren mit einem scharfen Messer entfernt, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

 

Spargelschalen und -enden nicht entsorgen!

Da weißer Spargel vor dem Einfrieren geschält werden sollte, bleiben unweigerlich die Schalen und holzigen Enden übrig. Diese solltest du aber auf keinen Fall in den Müll wandern lassen! Stattdessen kannst du sie einfach in einer separaten Frischhaltedose oder einem weiteren Gefrierbeutel einfrieren. So hast du auch nach der Saison immer genug auf Vorrat, um daraus einen aromatischen Spargelsud für klassische Spargelcremesuppe oder -risotto zu kochen.

Spargelsud kochen
Aus gefrorenen Spargelschalen und -enden kannst du aromatischen Spargelsud kochen, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

 

Wie lange kann man Spargel einfrieren?

Weißer und grüner Spargel hält sich eingefroren zwischen 6 und 8 Monate. Das gilt übrigens auch für eingefrorene Spargelschalen und -enden.

 

Gefrorenen Spargel richtig zubereiten

Um Spargel nach dem Einfrieren zu verarbeiten, muss er nicht aufgetaut werden. Den gefrorenen Spargel einfach in kochendes Wasser geben und garen wie gewohnt.

Video-Tipp

 

Mehr zum Thema Spargel

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved