Top 5 süße Krapfen-Rezepte

Krapfen
Diese Rezepte für Krapfen solltest du unbedingt ausprobieren - zum Beispiel Südtiroler Apfelkrapfen

Krapfen sind ein meist süßes Gebäck, das in Öl oder Fett frittiert wird. Oft sind sie mit einer Füllung versehen, die ihnen einen speziellen Geschmack verleiht. Krapfen können aus verschiedenen Teigarten hergestellt werden, am bekanntesten sind die Krapfen aus Brandteig, Hefeteig oder Quark-Öl-Teig.

Regional sind Krapfen unter verschiedenen Bezeichnungen bekannt. Die wohl populärste Krapfen-Variante ist sicher der Berliner, oder Pfannkuchen, wie man in Berlin sagt. Speziell im Alpenraum sind Krapfen eine weit verbreitete Köstlichkeit. Auch das in Norddeutschland beliebte Schmalzgebäck kann man als kleinen Verwandten des Krapfen bezeichnen. Zu Karneval stehen bei allen Jecken Faschingskrapfen besonders hoch im Kurs.

Hier sind unsere besten Krapfen-Rezepte:

 

1. Südtiroler Apfelkrapfen

Apfel-Krapfen aus Südtirol sind weit bekannt und richtige Klassiker! Die Äpfel werden ganz einfach unter den Teig geknetet – das verspricht Fruchtgenuss bei jedem Bissen. In Zimt und Zucker gewendet schmecken die Krapfen übrigens besonders gut!

>>> Zum Rezept für Südtiroler Apfelkrapfen

 

2. Tiroler-Mohnkrapfen

Tiroler Mohn-Krapfen
Mit einfachen Ausstechern entstehen tolle Formen

Bevor wir unseren Blick über den Tellerrand lüften, bleiben wir in Tirol. Hier gibt es nämlich köstliche Mohnkrapfen, die man sich auch super zuhause machen kann. Die Füllung besteht aus Mohn, Konfitüre, Haselnüssen und ein wenig Honig. Zum Anbeißen!

>>> Zum Rezept für Tiroler-Mohnkrapfen

 

3. Krapfen mit Karamellcreme

Krapfen mit Karamellcreme
Hübsch gedreht statt gerollt und somit perfekt zum Dippen

Weg mit den Krapfen-Stereotypen – herbei mit witzig gedrehten Krapfen! Den Knetteig backen wir erst aus und dippen die Schleifchen anschließend in unfassbar guter Karamellcreme. So ersparen wir uns das Füllen, jeder kann so viel Creme nehmen, wie er mag und es ist super simpel!

>>> Zum Rezept für Krapfen mit Karamellcreme

 

4. Vanille-Quark-Krapfen

Vanille-Quark-Krapfen
Die Krapfen sind auf dem Karnevals-Buffet eine gute Idee

Quarkbällchen schmecken zum Fasching oder Karneval einfach herrlich! Deswegen backst du dir sie am besten kurzerhand selber. Dafür braucht es keine komplizierten Zutaten und je nach Gusto können Rosinen hinzugeben oder die Krapfen einfach mit Puderzucker bestreut werden. Da greifen die Jecken gerne zu.

>>> Zum Rezept für Vanille-Quark-Krapfen

 

5. Kirchtagskrapfen mit Preiselbeeren

Kirchtagskrapfen
Die fruchtige Füllung ist genial!

Ja, ist denn schon wieder Sonntag? Egal wann und ob ein Kirchtag angesetzt ist, diese Krapfen schmecken immer! Das rechteckige Gebäck wird in unserem Rezept mit köstlicher Preiselbeerfüllung gebacken und schmeckt heiß am besten.

>>> Zum Rezept für Kirchtagskrapfen mit Preiselbeeren

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved