Top 5 süße Krapfen-Rezepte

Krapfen sind, besonders zu Karneval oder Fasching, ein beliebtes Gebäck, dass in heißem Fett gebacken wird. Egal, ob aus Brandteig, Hefeteig oder Quark-Öl-Teig, mit fruchtiger Füllung oder ohne: Wir lieben das Traditionsgebäck. Unsere Top 5 Krapfen-Rezepte!

Karnevals-Klassiker: Rheinische Krapfen Rezept
Diese Rezepte für Krapfen solltest du unbedingt ausprobieren - zum Beispiel rheinische Karnevals-Krapfen! Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Auf Pinterest merken

Regional sind Krapfen unter ganz verschiedenen Bezeichnungen bekannt. Am populärsten ist sicher der Berliner, oder Pfannkuchen, wie man ironischerweise in Berlin sagt. Speziell im Alpenraum sind Krapfen eine weit verbreitete Köstlichkeit. Auch das in Norddeutschland beliebte Schmalzgebäck kann man als kleinen Verwandten bezeichnen. Zu Karneval stehen bei den Jecken im Rheinland Faschingskrapfen, Mutzenmandeln oder Quarkbällchen hoch im Kurs.

Das sind unsere besten Krapfen-Rezepte:

1. Karnevals-Klassiker: Rheinische Krapfen

Dass Krapfen hauptsächlich an Karneval gegessen werden, hat historische Gründe: Früher wurde das günstige, fetthaltige Gebäck vor Beginn der Fastenzeit gegessen, um sich nochmal so richtig den Bauch vollzuschlagen. Eine Tradition, die wir nur allzu gerne fortführen - auch, ohne danach zu fasten. Für klassische rheinische Krapfen aus Brandteig braucht es keine komplizierten Zutaten und je nach Gusto können Rosinen hinzugeben oder die kleinen Bällchen einfach mit Puderzucker oder Zimt-Zucker bestreut werden. Da greifen alle Jecken gerne zu.

Zum Rezept für rheinische Krapfen >>

2. Mini-Krapfen mit Himbeerherz

Mini-Krapfen mit Himbeerherz Rezept
In Zucker gewälzt und fruchtig gefüllt: So lieben wir Krapfen, Foto: Are Media Syndication

Achtung, Suchtpotenzial! Wenn du anfängst, die kleinen Berliner zu naschen, kann es sein, dass du nicht mehr aufhören kannst. Verständlich, bei dem fluffigen Teig und der köstlichen Frucht-Füllung. Am besten, du probierst die Krapfen also erst, wenn der Besuch schon da ist - oder backst direkt die doppelte Menge! 

Zum Rezept für Mini-Krapfen mit Himbeerherz >>

3. Krapfen mit Karamellcreme

Krapfen mit Karamellcreme
Hübsch gedreht statt gerollt und somit perfekt zum Dippen,

Weg mit den Stereotypen – herbei mit witzig gedrehten Krapfen! Den Knetteig backen wir erst aus und dippen die Schleifchen anschließend in unfassbar gute Karamellcreme. So ersparen wir uns das Füllen und jeder kann so viel Creme nehmen, wie er mag. So simpel, wie wir es lieben!

Zum Rezept für Krapfen mit Karamellcreme >>

4. Schwäbische Nonnenfürzle

Schwäbische Nonnenfürzle Rezept
Achtung, heiß und fettig: Genau so müssen schwäbische Nonnenfürzle sein!, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Ja, richtig gelesen - die schwäbische Version der Fastnachts-Krapfen trägt den witzigen Namen "Nonnenfürzle". Allein deshalb dürfen sie in unserer Top 5 nicht fehlen! Doch auch geschmacklich haben die süßen Hefeteig-Krapfen so einiges auf dem Kasten. Am besten nach dem Frittieren in Zimtzucker oder Puderzucker wälzen und direkt genießen!

Zum Rezept für Schwäbische Nonnenfürzle >>

5. Kirchtagskrapfen mit Preiselbeeren

Kirchtagskrapfen
Die fruchtige Füllung ist genial!,

Ja, ist denn schon wieder Sonntag? Egal wann und ob ein Kirchtag angesetzt ist, dieses Krapfen-Rezept schmeckt immer! Das rechteckige Gebäck wird in unserem Rezept mit köstlicher Preiselbeerfüllung gebacken und ist vor allem heiß eine Versuchung wert.

Zum Rezept für Kirchtagskrapfen mit Preiselbeeren >>

Lecker Newsletter

Immer auf dem Laufenden sein: Mit dem LECKER-Newsletter senden wir dir tolle Rezeptideen zum Kochen und Backen kostenlos direkt in dein E-Mail-Postfach.

Hier für den Newsletter anmelden >>

Video-Tipp

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.