Grüne Bohnen einfrieren – so geht’s

Grüne Bohnen einfrieren
Für später haltbar machen - Grüne Bohnen einfrieren, Foto: Food & Foto Experts

Wenn die Saison von grünen Bohnen ansteht, macht es Sinn, sich einen Teil der frischen Hülsenfrüchte einzufrieren, denn im Kühlschrank sind sie bei guter Lagerung maximal 4 Tage haltbar.

Das Gute beim Grüne Bohnen Einfrieren: Gesunde Inhaltsstoffe, Farbe und Geschmack bleiben größtenteils konserviert! Dafür sollte das Gemüse unbedingt vorher blanchiert werden: Das vermindert den Farbverlust, sowie den Abbau von Geschmack und Vitaminen und verringert Keime. So geht’s!

 

Grüne Bohnen einfrieren – Schritt 1:

Stielansatz entfernen
Zum Einfrieren steht zunächst das Putzen der Bohnen an, Foto: Food & Foto Experts

Die Bohnen gründlich waschen, sowie den Stielansatz und die Spitzen abschneiden.

 

Grüne Bohnen einfrieren – Schritt 2:

Bohnen blanchieren
Blanchieren tötet unliebsame Keime ab, Foto: Food & Foto Experts

Zum Blanchieren Wasser in einem Topf aufkochen lassen und gut salzen. Währenddesen eine große Schale mit kaltem Wasser und im Idealfall Eiswürfeln vorbereiten. Die Bohnen für etwa 3 Minuten in das sprudelnd kochende Wasser geben und anschließend mit einer Schaumkelle in das Eiswasser geben und abschrecken.

 

Grüne Bohnen einfrieren – Schritt 3:

Die kalten grünen Bohnen gut abtropfen lassen und/oder mit einem sauberen Geschirrtuch trockentupfen. In einen Gefrierbeutel geben, möglichst luftdicht verschließen und Datum darauf schreiben nicht vergessen. Alternativ in frostgeeignete Frischhaltedosen geben und möglichst wenig Luft einschließen.

 

Wie lange sind eingefrorene grüne Bohnen haltbar?

Eingefrorene grüne Bohnen halten sich ohne Unterbrechung der Frostkette bis zu 10 Monate. Das heißt, du kannst das tiefgekühlte Gemüse fast so lange genießen, bis die Bohnen wieder Saison haben. Nicht mehr gute grüne Bohnen erkennst du an weißen oder rotbraunen Verfärbungen.

 

So kochst du mit tiefgefrorenen grünen Bohnen

Im Allgemeinen kannst du tiefgefrorene Bohnen genauso zubereiten, wie auch die frischen. Achte allerdings darauf, dass sich die Kochzeit etwas reduziert, da die Bohnen vorher ja schon blanchiert wurden.

Für ganz einfache grüne Bohnen kannst du das tiefgekühlte Gemüse in Salzwasser 3-6 Minuten gar kochen und mit Bohnenkraut verfeinern. Oder koche sie nur kurz und schwitze sie zusammen mit Zwiebeln und nach Belieben Speck in einer Pfanne an. Köstlich!

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved