Kürbis aus dem Ofen - so einfach geht's

Einfacher und köstlicher kannst du Kürbis nicht zubereiten: Im Ofen bekommt das Gemüse nicht nur die perfekte, cremige Konsistenz, sondern auch ein tolles Röstaroma.

Egal ob als unkompliziertes Abendessen aus dem Ofen, oder als Beilage für Gäste - im Herbst schmeckt der Ofenkürbis einfach immer bombastisch. Mit unseren Garzeiten, Ofeneinstellungen und weiteren Tipps kann dabei gar nichts schief gehen.

 

Kürbis aus dem Ofen - Schritt 1:

Kürbis waschen, halbieren, Kerne und Fasern herauslösen. Wenn du einen Hokkaido gewählt hast, geh weiter zu Schritt 2. Alle anderen Kürbissorten musst du zuerst noch schälen - wie das geht, zeigen wir hier:

Kürbis aus dem Ofen - Schritt 2:

Kürbis in Spalten schneiden und in einer Schüssel mit Öl, Salz und Pfeffer mischen. Nach Belieben kannst du noch Rosmarin, Salbei, Knoblauch oder auch Zimt und Zitronenschale dazugeben. Tipp: Wähle für das Ofengemüse ein hocherhitzbares Speiseöl wie raffiniertes Oliven- oder Rapsöl, denn gleich wird's heiß!

 

Kürbis aus dem Ofen - Schritt 3:

Kürbis aus dem Ofen
Extra-Tipp: Mit Backpapier ausgelegt bleibt kein Kürbis am Blech kleben, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Kürbisspalten auf ein Backblech oder in eine Auflaufform geben. Im vorgeheizten Backofen (200 °C/Umluft: 175 °C) ca. 30 Minuten rösten. Nach etwa 15 Minuten die Kürbisspalten einmal wenden. Der Kürbis ist gar, wenn die Spalten an den Rändern und Spitzen leicht gebräunt und knusprig, das Fruchtfleisch aber weich ist.

 

Was passt zu Kürbis aus dem Ofen?

Reiche zum Ofenkürbis einen einfachen Dip aus einem Becher cremigem Vollmilch-Joghurt, gewürzt mit einer geschälten und gehackten Knoblauchzehe, etwas Salz und Pfeffer. Oder lass dich von unseren weiteren Rezepten und Dip-Ideen inspirieren:

 

Rezepte

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved