Salzzitronen selber machen - so geht's

Salzzitronen selber machen
Salzzitronen selber machen ist gar nicht schwer - erfordert allerdings etwas Geduld

Salzzitronen sind eine der wichtigsten Grundzutaten der marokkanische Küche. Kein Wunder, sind sie doch voller Aroma und dabei weniger sauer. Also schaff dir am besten gleich einen Vorrat an, denn die aromatischen Salzzitronen sind außerdem lange haltbar. Wir zeigen dir in einfachen Schritten wie's geht.

 

Salzzitronen – Zutaten für 1 Glas Salzzitronen:

•    8 kleine, dünnschalige Bio-Zitronen
•    5 Lorbeerblätter
•    1 TL schwarze Pfefferkörner
•    80 g grobes Meersalz
•    60 ml Olivenöl

 

Salzzitronen - Schritt 1:

Zitronenspitzen abschneiden
Durch das Abschneiden der Spitzen kann der Zitronensaft besser austreten 

5 Zitronen heiß abwaschen und trocken reiben. Die Spitzen abschneiden und der Länge nach über Kreuz einschneiden. Lorbeerblätter waschen und trocken tupfen. Pfeffer grob zerstoßen.

 

Salzzitronen - Schritt 2:

Zitronen salzen
Zitronen nicht zu sparsam salzen, Foto: © Perry Svensson / Alamy Stock Foto

Grobes Meersalz in die Einschnitte der Zitronen geben und kräftig das Einmachglas drücken. Die Zitronen sollen dabei Saft ziehen. Restliches Salz, Lorbeerblätter und Pfeffer dazwischen streuen. Das Glas verschlossen für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Zwischendurch schütteln.

 

Salzzitronen - Schritt 3:

Saft aus Zitrone auspressen
Die Salzzitronen werden mit ausgepresstem Saft aufgefüllt

Übrige Zitronen auspressen und den Saft in das Einmachglas geben, die Zitronen sollen dabei nicht ganz bedeckt werden. Gut schütteln und mit Olivenöl füllen, bis alles bedeckt ist. An einem dunklen Ort mindestens 4 Wochen ziehen lassen.

 

Wie lange sind die eingelegte Zitronen haltbar?

Einmachgläser sterilisieren
Einmachgläser werden in kochendem Wasser steril

Die Haltbarkeit der Salzzitronen wird deutlich verlängert, sterilisiert man die Einmachgläser vor dem Befüllen in kochendem Wasser. Alternativ kannst du die Gläser auch sehr heiß ausspülen. Da auch das Salz konserviert, sind die Zitronen unangebrochen, kalt und dunkel gelagert mindestens 12 Monate haltbar. Die Zitronen aus angebrochenen Gläsern kannst du im Kühlschrank aufbewahrt ca. 6 Wochen lang benutzen.

 

Rezepte mit Salzzitronen 

Rezepte mit Salzzitronen setzen voll auf die aromatische Zitronenschale, die durch das Einlegen eine weiche Konsistenz bekommt. In den meisten Fällen wird die Schale vom Fruchtfleisch getrennt und nur diese fein gehackt mitgekocht. Praktisch: Die Zitronenlake kannst du als tollen Essigersatz z.B. im Salatdressing verwenden.

Salzzitronen passen sehr gut zu pikanten Fisch-, Geflügel-, Kalb- und Lammgerichten, aber auch in der vegetarischen Küche sind sie vielseitig einsetzbar. Sie verfeinern Salate und geben Couscous ein tolles Aroma. Beachten solltest du den hohen Salzgehalt der Zitronen: Häufig ist ein Nachsalzen nicht mehr nötig.

In vielen Gerichten kannst du außerdem die frische Zitrone durch die Salzzitrone ersetzen, oder die Gerichte zusätzlich damit verfeinern:

 

Salzzitronen kaufen - so überbrückst du die Wartezeit

Falls du keine Lust hast 4 Wochen auf deine fertigen Salzzitronen zu warten, kannst du sie auch kaufen. Allerdings findet man die fertigen eingelegten Zitronen nur in sehr gut sortierten Supermärkten und in Feinkostläden. Wer im Internet nach Produkten sucht, wird auch schnell fündig.

Wie gefällt dir unser Rezept für Salzzitronen? Wir freuen uns auf dein Feedback unter unseren Artikeln und Rezepten oder bei LECKER auf Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonniere hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Mutti kocht am besten
 
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved