Béchamel - so geht das Grundrezept

Cremige Textur, helle Farbe: Béchamelsauce ist der Klassiker unter den Soßen. Wir zeigen dir das einfache Grundrezept und geben hilfreiche Tipps, wie die Soße garantiert gelingt. Rezept-Ideen fürs Kochbuch gibt's natürlich auch!

Béchamel Soßenklassiker für Lasagne und Co  - bechamel-b
Mit selbst gemachter Béchamel schmecken viele Gerichte gleich doppelt so gut, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Béchamelsauce - Grundrezept für 4 Personen
  2. Wie macht man eine Béchamel?
  3. Gelingtipps für die perfekte Béchamel
  4. Was kann ich mit Béchamelsauce machen?
  5. Top 3 Rezept-Ideen mit Béchamel
 

Béchamelsauce - Grundrezept für 4 Personen

Du benötigst:

 

Wie macht man eine Béchamel?

Béchamel kochen
Erst Mehl in Butter anschwitzen, dann mit Milch aufgießen - so einfach machst du eine Béchamel, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Die Basis der Béchamel bildet eine einfache Mehlschwitze, die mit Milch aufgegossen und anschließend gewürzt wird. Hier erklären wir es dir Schritt für Schritt:

  1. Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen. Geschmolzene Butter mit Mehl bestäuben und unter ständigem Rühren 2-3 Minuten anschwitzen (nicht bräunen!). 
  2. Milch nach und nach unter kräftigem Rühren in die Mehlschwitze gießen. Alles aufkochen und unter regelmäßigem Rühren bei mittlerer Hitze 5-8 Minuten weiter köcheln lassen, bis sie eine cremige Konsistenz hat.
  3. Béchamel mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen. 

Wie lange hält sich Béchamelsauce?

In ein Schraubglas abgefüllt kannst du die Béchamel problemlos ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Für die Weiterverarbeitung brauchst du sie dann nur kurz erwärmen, nachwürzen und eventuell verdünnen. 

Extra-Tipp: Je länger du die Béchamel aufbewahrst, desto mehr Geschmack verliert sie. Daher lohnt es sich, die Soße am besten immer frisch zuzubereiten. Mit unserem Grundrezept gelingt das ja zum Glück ganz einfach und dauert gar nicht lange!

 

Gelingtipps für die perfekte Béchamel

  • Meine Béchamel ist zu dickflüssig geworden: Gieße etwas mehr Milch in die Mehlschwitze. Alternativ kannst du auch Brühe oder Weißwein verwenden - das verleiht der Sauce zusätzliche Würze.
  • Meine Béchamel hat Klümpchen - was kann ich tun?: Verwende für die Zubereitung einen Schneebesen, damit sich Mehl und Butter gut miteinander verbinden. Sollten am Ende trotzdem Klümpchen entstehen, kannst du die Béchaml kurz cremig pürieren.
  • Ich möchte eine vegane Béchamel zubereiten: Kein Problem! Du kannst die Milch durch pflanzliche Milchalternativen und die Butter ganz einfach durch Margarine (zum Kochen und Backen) ersetzen. Die Zubereitung bleibt gleich!
  • Wie kann ich die Béchamel verfeinern? Küchenkräuter, Senf, geriebener Käse oder Gewürzmischungen, wie Curry, setzen feine Akzente. Einfach in die Soße einrühren, köcheln lassen und fertig! Das Ergebnis schmeckt wunderbar würzig.

 

Was kann ich mit Béchamelsauce machen?

In der Küche wird Béchamelsauce vielseitig verwendet. Unzertrennlich verbunden ist sie mit Lasagne bolognese und Omas Senfeiern. Geschmacklich passt der Klassiker aber auch super zu saisonalem Gemüse, zartem Fisch, Fleisch und Kartoffeln und ist eine prima Basis für Aufläufe.

Rezepte

 

Top 3 Rezept-Ideen mit Béchamel

  1. Toll, um liebe Gäste zu verwöhnen: Riesling-Senf-Béchamel mit Lachsstreifen und Porree
  2. Darüber freuen sich Groß und Klein: Cannelloni Bolognese alla Norma
  3. Hausmannskost für Vegetarier: Veggie-Frikadellen zu Kartoffel-Gemüse in Bechamel

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved