Blumenkohl-Couscous zubereiten – so geht’s

Lecker und ohne viel Kohlenhydrate: aus Blumenkohl lässt sich ganz einfach eine Basis für leichte Low Carb-Salate und -Gerichte zubereiten. So machst du Blumenkohl-Couscous:

Egal ob pur, als Salat oder als Beilage zu Gemüse und Fleischgerichten - Blumenkohl-Couscous ist eine leichte und leckere Rezeptidee für viele Gelegenheiten und eine geeignete Alternative zu echtem Couscous

 

Blumenkohl - Allrounder in der Low Carb-Küche

Blumenkohl ist mittlerweile zum Allrounder in der Low Carb-Küche geworden. Ob als Alternative zu Reis, als Pizzaboden oder eben mit diesem Rezept für Blumenkohl-Couscous. Das Gemüse ist nicht nur kohlenhydratarm und glutenfrei, sondern dank der wertvollen Inhaltsstoffe im Blumenkohl auch besonders gesund. Die weißen Röschen sind kalorienarm und reich an Vitamin C, Folsäure und Mineralstoffen wie Calcium, Magnesium und Phosphat. 

 

Grundrezept für Blumenkohl-Couscous

  • 1/2 Kopf Blumenkohl (ca. 600-700 g)
  • gesalzenes Wasser
  • etwas Öl

So einfach geht's: Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. In einem Mixer zerkleinern, mit einem Messer fein hacken oder mit der Küchenreibe sehr fein reiben. Die Blumenkohlkrümel in reichlich kochendes Salzwasser mit etwas Öl geben und 1 Minute kochen lassen. Anschließend in Eiswasser abschrecken. 

 

Salat aus Blumenkohl-Couscous - so geht's

Blumenkohl-Couscous kann nach Belieben mit Gewürzen und Gemüse verfeinert werden. In Kombination mit Paprika, Mandeln, Oliven und einem spritzigen Dressing wird daraus ein leichter leckerer Salat:

Zubereitung: Paprika und Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Mandeln und Oliven ganz lassen oder grob hacken. Alle Zutaten zum Blumenkohl-Couscous geben, mit Olivenöl, Limettensaft und Gewürzen abschmecken. 

Passt auch gut zu Blumenkohl-Couscous: KichererbsenFetaÄpfelLinsen, Möhren, Granatapfel, Joghurt, Erdnüsse, Hack

  

Was bedeutet Low Carb bei LECKER?

Unsere Low Carb-Rezepte entwickeln wir immer mit dem Fokus auf eine gesunde, bunte Mahlzeit, die dir gut tut - egal ob du nun rund um die Uhr oder nur ab und zu weniger Kohlenhydrate essen möchtest. Low Carb bedeutet für uns "weniger Kohlenhydrate als in einem vergleichbaren klassischen Rezept". So ersetzen wir zum Beispiel Kartoffelstampf durch Blumenkohlpüree oder backen Kuchen ohne Haushaltszucker. Das "Weniger" ersetzen wir durch Gemüse, Obst oder eiweißhaltige Lebensmittel wie Tofu, Fleisch oder Fisch, damit du trotzdem satt wirst. In der Regel haben unsere Low Carb-Rezepte für Hauptgerichte nicht mehr als etwa 15 g Kohlenhydrate pro Portion.

Alle Low Carb-Rezepte auf einen Blick findest du hier >>

Mehr zum Thema Low Carb

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved