Kartoffelsalat ohne Mayo – so geht’s

Kartoffelsalat ohne Mayo
Einfach köstlich: Kartoffelsalat ohne Mayo, Foto: Food & Foto Experts

Dieser Kartoffelsalat kommt ganz ohne Mayo aus – und das schadet ihm überhaupt nicht. So ist er auf dem Grillbuffet im Sommer eine gerngesehene Spezialität, steht aber in vielen Familien traditionell auch an den Weihnachtsfeiertagen mit Bratwurst auf dem Tisch. Kartoffelsalat ohne Mayo schmeckt einfach das ganze Jahr über und das jedem. Für die Veggie-Variante lässt du den Speck einfach weg.

 

Kartoffelsalat ohne Mayo – Zutaten für 4 Personen:

 

Kartoffelsalat ohne Mayo – Schritt 1:

Kartoffeln kochen
Während die Kartoffeln kochen können die übrigen Zutaten vorbereitet werden, Foto: Food & Foto Experts

Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser 20–25 Minuten garen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Speck in kleine Würfel schneiden.

 

Kartoffelsalat ohne Mayo – Schritt 2:

Öl in einem Topf erhitzen. Speck darin 4–5 Minuten auslassen. Zwiebel ca. eine Minute mit andünsten. Senf, Essig und Brühe dazugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Brühe mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

 

Kartoffelsalat ohne Mayo – Schritt 3:

Brühe unter die Kartoffeln ziehen
Durchgezogen oder lauwarm schmeckt Kartoffelsalat ohne Mayo am besten, Foto: Food & Foto Experts

Kartoffeln abgießen, unter kaltem Wasser kurz abschrecken und pellen. Kartoffeln in Scheiben schneiden, mit der Brühe übergießen und vorsichtig vermengen. Kartoffelsalat mindestens eine Stunde ziehen lassen, dann nochmals abschmecken. Salat warm, lauwarm oder kalt servieren.

 

Kartoffelsalat ohne Mayo lecker variiert

Schon ganz schlicht oder mit in Röllchen geschnittenem Schnittlauch ist Kartoffelsalat ohne Mayo richtig lecker. Aber auch unsere zwei köstlichen Abwandlungen haben einiges zu bieten. Die Feldalat-Variante schmeckt schön nussig, mit Leberkäse wird’s eine zünftige Gaumenfreude.

Kartoffelsalat ohne Mayo Varianten
Köstliche Varianten - links mit Feldsalat und rechts mit Leberkäse, Foto: Food & Foto Experts

Kartoffelsalat ohne Mayo mit Feldsalat:

Bereite das Grundrezept für Kartoffelsalat ohne Mayo zu. Danach 50 g Feldsalat gründlich waschen, abtropfen lassen und putzen. 50 g Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, abkühlen lassen und grob hacken. 6 Halme Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Die übrigen Zutaten zum Salat geben und nochmals abschmecken. 40 g Bergkäse hobeln und darüberstreuen.

Kartoffelsalat ohne Mayo mit Leberkäse:

Füge dem Grundrezept einen Esslöffel süßen Senf hinzu, der ebenfalls mit in den Essig-Brühe-Sud gerührt wird. Schneide 150 g Leberkäse in Würfel. Als nächstes 200 g Porree putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Erhitze 1 EL Öl in einer Pfanne und brate den Leberkäse darin rundherum an. Dünste daraufhin den Porree für 2-3 Minuten mit, gebe 4 EL Wasser dazu und lasse das Ganze für 5 Minuten zugedeckt köcheln. Mische das Leberkäse-Gemüse unter den Kartoffelsalat und schmecke alles zusammen ab.

 

Weitere köstliche Salat-Ideen

 

Video-Tipp

 

Hier findest du das Rezept für Nudelsalat mit Pesto >>>

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved