close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

33 leckere "Spritzgebäck" Rezepte

Das zarte Gebäck aus einem weichen Mürbeteig ist der Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen. Hier findest du das einfache Grundrezept und knusprige Varianten für deinen Plätzchenteller. 

 

 

Wie backe ich Spritzgebäck?

Die Zubereitung von Spritzgebäck ist mit den richtigen Zutaten und passenden Geräten gar kein Problem. Mit Omas Tipps gelingt das Weihnachtsgebäck mit Sicherheit:

  • Achte darauf, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben. So lässt sich alles gut miteinander verbinden und der Teig wird schön geschmeidig!
  • Teig am besten nicht zu lange rühren, sonst wird er zu warm und verliert an Struktur.
  • Lege den Teig nach der Zubereitung zum Ruhen in den Kühlschrank, denn dann kannst du ihn später akkurater auf das Blech spritzen.
  • Merke: Je kälter der Teig ist, desto hübscher gelingen die Plätzchen.
  • Damit dein Spritzgebäck lange frisch bleibt, bewahre es in einer luftdichten Keksdose auf. So hält es sich 3-4 Wochen lang!
 

Welche Geräte benötige ich für Spritzgebäck?

Damit der Teig hübsch aufs Blech kommt, benötigst du entweder einen ganz einfachen Spritzbeutel* mit Sternetülle, eine Gebäckpresse* oder einen speziellen Gebäck-Aufsatz* für den Fleischwolf.

*Affiliate-Link

 

Wie lange ist der Teig für Spritzgebäck haltbar?

Übrig gebliebenen Teig kannst du problemlos 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Worauf du dabei achten solltest, erklären wir hier >>

 

Die besten Rezepte für Spritzgebäck:

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved