Stachelbeer-Becherkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 800 g   rote und grüne Stachelbeeren  
  • 2 (à 200 g)  Becher Schlagsahne  
  • 1 1/2 (à 200 g)  Becher Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 3 (à 125 g)  Becher Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 200 g   Marzipan-Rohmasse  
  • 100 g   Mandelstifte  
  •     Fett und Mehl für das Backblech 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Stachelbeeren putzen, waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Sahne in eine Rührschüssel gießen. 1 Becher auswaschen und abtrocknen. 1 Becher Zucker, Vanillin-Zucker und Salz zur Sahne geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes halb steif schlagen.
2.
Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, auf die Sahne-Eimasse sieben und unterrühren. Teig auf ein gut gefettetes, mit Mehl ausgestreutes Backblech (32x38 cm) geben und glatt streichen.
3.
Marzipan fein darauf raspeln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 10 Minuten vorbacken. Anschließend Stachelbeeren gleichmäßig darauf verteilen. Mit Mandelstiften und 1/2 Becher Zucker bestreuen.
4.
Bei gleicher Temperatur weitere 25-30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen und auskühlen lassen. In Stücke schneiden. Dazu schmeckt aufgeschlagener Schmand.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 250 kcal
  • 1050 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved