Stachelbeer-Quark-Kuchen

3.625
(8) 3.6 Sterne von 5

Zutaten

  • 250 g   Stachelbeeren  
  • 125 g   Butter oder Margarine  
  • 225 g   Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 200 g   Mehl  
  • 1 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 5 EL   + 300 ml Milch  
  • 1 Päckchen   Puddingpulver "Vanille-Geschmack"  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 250 g   Magerquark  
  • 250 g   Schmand  
  • 3 EL   Mandelstifte  
  • 2 EL   Puderzucker  
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Beeren putzen, waschen und trocken tupfen. Für den Boden Fett, 100 g Zucker und Salz cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit 5 Esslöffel Milch unter die Fett-Eimasse rühren. Teig in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Springform (26 cm Ø) geben. Puddingpulver und 4 Esslöffel Milch glatt rühren. Restliche Milch, 125 g Zucker und Vanillin-Zucker aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Von der Herdplatte nehmen. Quark und Schmand unter die noch heiße Masse rühren. Creme auf dem Rührteig verteilen, Stachelbeeren darüberstreuen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde backen. 20 Minuten vor Ende der Garzeit Mandelstifte darüberstreuen. Kuchen erkalten lassen, aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben. Ergibt ca. 12 Stücke
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 360 kcal
  • 1510 kJ
  • 9 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 40 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved