Flapjacks - das Rezept zum Selbermachen

Ein Flapjack, was ist denn das? Hat das was mit einem Flashback zu tun? Bleib im Hier und Jetzt und lass' dir gesagt sein: „It's very british!“. Wir verraten dir, was Flapjacks so besonders macht und geben dir das einfache Grundrezept mit auf dem Weg.

Flapjacks
Original Flapjacks schmecken als Snack oder zum Heißgetränk, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Was ist ein Flapjack?

Hinter dem Begriff Flapjack verbirgt sich ein, auf dem Blech gebackener, weicher Müsliriegel aus Haferflocken, Butter, Zucker, sowie getrockneten Früchten und Nüssen nach Wahl. Damit kommen Flapjacks recht reichhaltig daher, sättigen aber auch ganz wunderbar. Vor allem in Großbritannien erfreuen sich die Riegel großer Beliebtheit. Dort werden sie weit verbreitet in Shops angeboten und sind während der Teatime eine beliebte Abwechslung zu Shortbread, Scones und Sandwiches.

Interessant: In Amerika ist Flapjack ein anderes Wort für Pancake. Aus dieser Bedeutung entspringt auch das Wort Flapjack, denn „flap“ heißt in einem englischen Dialekt so viel wie „den Pfannkuchen wenden“. In England kam es dann zur Bedeutungsverschiebung.

Auch uns hat das Flapjack-Fieber gepackt – hier ist das einfache Rezept, das sich ganz prima nach eigenem Gusto abwandeln lässt:

 

Flapjacks selber machen – Zutaten für 16 Riegel:

  • 250 g Butter
  • 250 g brauner Zucker
  • 4 EL flüssiger Honig
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Nüsse nach Geschmack (z.B. Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln)
  • 150 g getrocknete Früchte nach Geschmack (z.B. Feigen, Aprikosen, Kirschen, Cranberries)
  • 350 g zarte Haferflocken
 

Flapjack-Rezept – so geht’s Schritt für Schritt:

Flapjack zubereiten
Die Masse für Flapjacks ist schnell zubereitet, Foto: Gary Perkin - stock.adobe.com
  1. Den Ofen auf 150°C vorheizen. Ein kleines Backblech oder eine eckige Auflaufform (ca. 20x30) leicht fetten und mit Backpapier auslegen.
  2. Butter, Zucker, Honig und Salz in einen Topf geben und bei geringer Temperatur unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis die Butter schmilzt.
  3. Unterdessen Nüsse und getrocknete Früchte hacken und mit den Haferflocken in eine Schale geben. Alles gründlich vermengen.
  4. Die Flapjack-Masse auf das vorbereitete Backblech geben und für 35-40 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen, in Quadrate oder Riegel schneiden und servieren.

 

Tolle Flapjack-Varianten

Neben immer wieder neuen Kombinationen von Nüssen und Kernen sowie Trockenfrüchten, lässt sich auch die die Basis der Flapjacks varriieren. Ersetze doch mal einen Teil der Butter durch Erdnussbutter und reduziere die Zuckermenge ein wenig: Mit zusätzlichen Schokoladentröpfchen wird daraus unsere absolute Lieblingsvariante. Hier eine Auswahl der beliebtesten Zutaten.

Nüsse und Kerne: Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse, Mandeln, Cashewkerne, Pistazien, Macadamia, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Kokosnuss, Leinsaamen

Trockenfrüchte: Cranberries, Kirschen, Aprikosen, Pflaumen, Datteln, Feigen, Rosinen, Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Mango

Weitere Zutaten: Schokolade, Zimt, Kakao, frische Bananen  

Rezepte

 

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved