Salattorten - die besten Rezepte

Salattorten sind wohl die hübscheste Art Salate anzurichten. Für den gelungenen Schichtsalat aus der Backform solltest du unbedingt die Reihenfolge beachten, in der die Zutaten in die Form kommen, denn das sorgt für die gewünschte Stabilität.

Inhalt
  1. Salattorte zum Grillen oder für die Party
  2. Klassische Salattorte - Rezept
  3. Fruchtige Curry-Salattorte
  4. Weitere Schichtsalat-Ideen
 

Salattorte zum Grillen oder für die Party

Unsere traumhaften Salattorten verzaubern beim Grillen mit Sicherheit deine ganze Familie. Achte nur darauf, die herzhafte Torte erst kurz vorm Essen zu servieren und Reste danach direkt wieder kalt zu stellen, damit warme Temperaturen die Salattorte nicht zusammenfallen lassen.

Wer kann auf den Satz "Möchtest du noch ein Stückchen Salat" schon mit "Nein" antworten? Deine Gäste mit Sicherheit nicht! Egal ob beim Mädelsabend, auf der Geburtstags- oder Gartenparty: die Eingeladenen werden große Augen machen.

Damit der Salat seine Form behält, umhüllt in unseren zwei besten Rezepten ein Mantel aus Blattsalat die feine Füllung. Die klassische Salattorte besteht aus Zutaten, die du vom Schichtsalat kennst und ist sogar low carb. Die zweite Salattorte kommt mit Mandarinen und Curry besonders fruchtig-würzig daher.

 

Klassische Salattorte - Rezept

Zutaten für 8-12 Stücke:

Und so wird's gemacht:

  1. Eier in Wasser ca. 9 Minuten hart kochen, abgießen, abschrecken und abkühlen lassen. 
  2. Für das Dressing Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Schmand, Essig, Senf und Salatcreme verrühren. Dressing mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.
  3. Salat waschen und gut abtropfen lassen. Strunk herausschneiden und 6–8 der äußeren Salatblätter vorsichtig ablösen, sie dürfen nicht kaputt gehen. Restlichen Salat in feine Streifen schneiden. Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden, dabei den Strunk entfernen. Eier pellen und in Scheiben schneiden.
  4. Boden und Rand einer Springform (24 cm Ø) vorsichtig mit den Salatblättern auslegen, so dass die Form vollständig ausgekleidet ist. Boden der Salattorte dünn mit dem Dressing einstreichen. Mit der Hälfte der Käsescheiben belegen. Putenaufschnitt gleichmäßig darauf verteilen. Eier, Rest Salat und Tomaten einschichten, mit Käse abschließen und restliches Dressing dünn daraufstreichen. Ca. 45 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.
  5. Inzwischen Radieschen waschen, putzen und bis auf 1 Radieschen zum Garnieren, fein hobeln. Gurke putzen, waschen, trocken tupfen und fein hobeln. Kresse vom Beet schneiden. Salattorte vorsichtig aus der Form lösen und auf einer Tortenplatte anrichten. Mit Gurke, Radieschen und Kresse belegen. Übriges Radieschen in die Mitte setzen.

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Pro Stück ca. 210 kcal. E 13 g, F 14 g, KH 6 g

 

Fruchtige Curry-Salattorte

Fruchtige Curry-Salattorte
Fruchtig, cremig würzig - auch so schmeckt die Salattorte prima, Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 8-12 Stücke:

  • 8 Eier
  • 300 g tiefgefrorene Erbsen
  • ca. 300 g Salatgurke
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Dose (425 ml) Gemüsemais
  • 2 Dosen (à 314 ml) Mandarinen
  • 250 g Kirschtomaten
  • 250 g Schmand
  • 100 g Salatcreme (10 % Fett)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1–2 TL Currypulver
  • 1 großer Eisbergsalat 
  • 3 Beete rote Shiso-Kresse (alternativ grüne)
  • 200 g Putenbrustaufschnitt
  • 125 g geriebener, mittelalter Gouda-Käse

So wird's gemacht:

    1. Eier in ca. 9 Minuten hart kochen, unter kaltem Wasser abschrecken und auskühlen lassen. Erbsen zum Auftauen in eine Schüssel geben. Gurke putzen, waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben hobeln. Gurkenscheiben, bis auf einige zum Garnieren, mit wenig Salz und Pfeffer bestreuen und ziehen lassen. Mais und Mandarinen getrennt auf einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Mandarinensaft auffangen. Tomaten waschen, gut abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.
    2. Für das Dressing der Salattorte Schmand, Salatcreme, Zitronensaft, 2-3 EL Mandarinensaft, Senf und Curry verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    3. Eier schälen und in Scheiben schneiden. Eisbergsalat putzen und die großen, grünen, äußeren Blätter vorsichtig ablösen (Rest anderweitig verwenden). Blätter waschen und trocken tupfen. Kresse von den Beeten schneiden. Gurken und aufgetaute Erbsen gut abtropfen lassen (eventuell mit Küchenpapier etwas trocken tupfen).
    4. Den Rand einer Springform (24 cm Ø) auf eine Tortenplatte stellen und so mit den Salatblättern auslegen, dass diese 2–3 cm über den Rand schauen. Den dickeren, weißen Teil der Blätter auf dem Formboden etwas wegschneiden, damit der Salatboden nicht zu dick wird – vor allem dort wo sich die Blätter überlappen.
    5. Eine dünne Schicht Salatsoße auf die Blätterschicht am Boden der Form streichen. Mais, Gurke, Kresse (bis auf etwas zum Garnieren), Eier, Erbsen, Putenbrustaufschnitt, Mandarinen, Tomaten und Käse in dieser Reihenfolge darauf schichten. Dabei die Eier- und Tomatenschicht mit Salz und Pfeffer würzen sowie einige Zutaten zum Garnieren beiseitelegen. Restliche Salatsoße zum Schluss obenauf verteilen und die Salattorte ca. 1 Stunde kalt stellen. Kurz vor dem Servieren, Torte mit den zur Seite gelegten Zutaten garnieren und den Springformrand entfernen.

    Zubereitungszeit ca. 60 Minuten. Pro Stück ca. 400 kcal. E 22 g, F 22 g, KH 25 g

     

    Weitere Schichtsalat-Ideen

    Kategorie & Tags
    Mehr zum Thema
    Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved