Schichtsalat - Rezepte und Tipps

Schicht für Schicht ein Gedicht! Schichtsalat ist neben Nudel- und Kartoffelsalat einer der Klassiker der deutschen Küche. Mit vielen leckeren Zutaten und ansprechender Optik sind unsere Schichtsalat-Rezepte garantiert der Hit auf jedem Partybuffet.

Inhalt
  1. Klassischer Schichtsalat
  2. Neue Rezepte für Schichtsalat
  3. In welcher Reihenfolge wird geschichtet?
  4. Schichtsalat lecker präsentiert

Da der Hochstapler am allerbesten schmeckt, wenn er ordentlich durchgezogen ist, lässt er sich hervorragend vorbereiten und ist besonders als Partysalat prädestiniert. In den Sommermonaten ist Schichtsalat aber auch als Grillbeilage oder Proviant für ein Picknick eine beliebte Leckerei.

 

Klassischer Schichtsalat

Traditionell wird Schichtsalat aus geraspeltem, eingelegtem Sellerie, in Scheiben geschnittenen Eiern, gewürfeltem Kochschinken, Ananas-Stückchen, Mais, in feine Ringe geschnittenem Porree und Apfelwürfeln zubereitet. Alle Zutaten werden nacheinander in eine Schüssel geschichtet. Anschließend wird eine Soße aus Salat-Mayonnaise, Saurer Sahne, Salz und Pfeffer darüber verteilt. Der Schichtsalat sollte dann, am besten über Nacht, im Kühlschrank gut durchziehen. Auch eine weniger fruchtige Variante mit Thunfisch ist weit verbreitet.

 

Neue Rezepte für Schichtsalat

Neben der klassischen Rezeptur für Schichtsalat ist der Party-Klassiker offen für unzählige neue Zutatenkombinationen. Ob Nudeln und Kasseler, Tortellini und Speck, Melone und Räucherlachs, die mexikanisch inspirierte Variante mit Tortillachips, Kidneybohnen und Salsa oder Gyros-Schichtsalat mit grünen Bohnen, Tomate und Gurke – der Fantasie sind beim Salatstapeln keinerlei Grenzen gesetzt. Wem die klassische Salatsoße mit Mayo und Saurer Sahne zu mächtig ist, wählt die leichtere Dressing-Alternative mit Joghurt oder eine Vinaigrette mit frischen Kräutern.

 

In welcher Reihenfolge wird geschichtet?

Auf diese häufig gestellte Frage gibt es nicht die eine Antwort. Fülle die Zutaten für den Schichtsalat nach Lust und Laune in die Salatschüssel. Lediglich empfindliche Zutaten wie Salatblätter solltest du ganz oben auf den Schichtsalat geben, da sie unten zu sehr durchweichen und matschig werden.

 

Schichtsalat lecker präsentiert

In einer Glasschale serviert kommen die verschiedenen Schichtsalat-Lagen besonders schön und appetitlich zur Geltung. Raffiniert wird’s, wenn er in kleine Portionsgläser gefüllt wird, um ihn auf dem Partybuffet zu präsentieren. Soll der Schichtsalat in den Picknickkorb wandern, schichte ihn am besten in Schraub- oder Weckgläser, damit unterwegs nichts auslaufen kann. Auch toll: die auf einer Etagere geschichtete Variante des Ceasar’s Salad mit Hähnchen.

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved