Torten einstreichen - hiermit klappt's am besten

Pavel Girard

Das Sahnehäubchen jeder Torte ist die Creme - doch wie wird sie am besten glatt? Wir zeigen dir das beste Werkzeug zum Torten einstreichen.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Torten einstreichen
Möchtest du deine Torte einstreichen, nutzt du dafür zum Beispiel einen Tortenheber., Foto: iStock/ilbusca
Inhalt
  1. Torten einstreichen leicht gemacht
  2. Dieses Werkzeug hilft dir beim Torten einstreichen
  3. Welche Creme zum Torte einstreichen?
  4. Kann man eine Torte mit Buttercreme einstreichen?
  5. Wie streiche ich Buttercreme glatt?
  6. Was lässt sich besser streichen, Ganache oder Buttercreme?
  7. Weitere Artikel für Tortenfreunde
 

Torten einstreichen leicht gemacht

Viele Torten leben von der Creme darin und darauf: Die leckere Masse ruht süßlich-lecker als Zwischenschicht und verziert die Oberseite deines Lieblingsdesserts - oder direkt beides gleichzeitig! Tortencreme bereitest du dir zum Beispiel ganz einfach selbst zu. Wie, erfährst du etwa in einem unserer leckeren Rezepte, ein passendes Video findest du ebenfalls weiter unten. Du kannst Tortencreme aber auch unkompliziert fertig im Supermarkt oder online kaufen. Diese hier mit Vanillegeschmack von Traditionshersteller Ruf hat sich etwa besonders bewährt:

>>Hier findest du bei REWE Tortencreme von Ruf | Dr. Oetker<<

Das Paket enthält 100 Gramm Pulver, aus dem du dir unter Zugabe von 250 Milliliter kalter Milch im Nu eine leckere Masse zauberst. Magst du es etwas fester, verarbeitest du das Produkt anschließend zu Buttercreme weiter. Doch egal, ob gemacht oder gekauft: Die Torte einstreichen musst du so oder so. Und damit hier alles richtig sitzt, sollte das i-Tüpfelchen deines cremigen Kuchens vorher richtig glattgestrichen werden. Wir verraten dir, wie das Torten einstreichen am besten gelingt und welche Küchenutensilien du dazu brauchst.

 

Dieses Werkzeug hilft dir beim Torten einstreichen

 

1. Die richtige Unterlage: Tortenplatte mit Backpapier

Du hast Boden, Zwischenschicht oder Deckel fertig und willst mit dem Torten einstreichen beginnen. Doch bevor es überhaupt losgeht, solltest du für die richtige Unterlage sorgen. Die garantiert nämlich, dass deine Küche nicht unnötig zusaut, vor allem aber, dass die Arbeit einfacher vonstattengeht. Ideal ist eine Tortenplatte ohne Rand wie diese hier von APS:

Die praktische Unterlage hat einen Durchmesser von 30cm, kommt mit Deckel für den Weitertransport der fertigen Torte und ist aus rostfreiem Edelstahl und somit leicht abwaschbar. Profi-Tipp: Noch sauberer verläuft die Arbeit, wenn du einfach Backpapier zwischen Tortenplatte und Boden legst.

>>Hier findest du bei REWE Backpapier von ja! | Toppits | Schürholz | Kerl<<

2. Für Oberflächen Tortenheber verwenden

Stehen Unterlage, Böden und Creme parat, kannst du loslegen: Erst einmal verteilst du die Creme (idealerweise mit einem Spritzbeutel) auf der gewünschten Oberfläche. Dafür kannst du ganz einfach einen handelsüblichen Tortenheber verwenden. Der hat nämlich eine große Fläche, sodass du die Masse easy verteilen kannst. An Edelstahlprodukten wie dem hier von WMF bleibt die Creme außerdem nicht so leicht haften:

3. Tortenrand mit einem Teigschaber einstreichen

Hast du alle Böden und den Deckel eingestrichen, geht es jetzt an den Rand - zumindest wenn du gerade eine komplett umschlossene Torte machst. Für diesen Schritt eignet sich am besten ein sogenannter Teigschaber (auch Teigkarte genannt). Der hat eine breite Form und ist generell groß genug, damit du komfortabel damit arbeiten kannst und näher an deiner Torte bist. Dieses 3er-Set von Surdoca besteht aus leicht abwaschbarem Silikon, an dem so gut wie nichts haftet - Teig übrigens ebenso wenig.

4. Tortenkante mit Winkelpalette glätten

Sieht noch nicht alles ideal aus, kannst du den Übergang zu Tortenrand- und Deckel noch optional glätten, beziehungsweise abrunden. Dabei hilft Backprofis eine sogenannte Winkelpalette, deren spezielle Form an Kuchenkanten ihre Vorteile offenbart. Goodbake hat für dich ein Set mit drei Paletten geschnürt, damit du alle Torten verschiedener Größen einstreichen kannst.

5. Schicke Alternative: Rand verzieren mit Tortengarnierkamm

Jetzt ist die ganze Torte eingestrichen und du bist im Prinzip fertig. Wer es besonders hübsch mag, hat noch die Option, den Rand zu verzieren - was sehr gut mit einem bezackten Tortengarnierkamm funktioniert. Dazu positionierst du das praktische Utensil vertikal auf der Tortenplatte und drehst diese anschließend mit samt Kuchen daran entlang. So entstehen an der Seite hübsche Rillen. Schön: Dieses Komplett-Set von Wenburg hat neben dem Kamm auch eine drehbare Tortenplatte am Start - dazu kommen noch Streichpaletten, Tortenschaber, eine Tortenunterlage sowie ein e-Book mit Rezepten und Tipps.

Hunger auf Süßes bekommen? Noch mehr Tortenthemen findest du hier:

 

Welche Creme zum Torte einstreichen?

Die Wahl deiner Creme orientiert sich daran, ob du deine Torte später mit Fondant überziehen willst oder nicht. Ohne Fondant ist die Sache einfacher und du kannst etwa diese Cremes verwenden:

Strebst du später einen Fondant an, wählst du eine festere, nicht zu feuchte Creme fürs Einstreichen - Sahnecreme kann dafür sorgen, dass sich der Fondant ungewünscht auflöst. Diese Cremes sind ideal:

  • Amerikanische Buttercreme
  • Swiss Meringue Buttercreme
  • Ganache
  • Schokoladencreme

 

Kann man eine Torte mit Buttercreme einstreichen?

Aber ja doch! Achte nur darauf, dass die Buttercreme nicht zu fest wird, sonst lässt sie sich nicht mehr gut auf der Torte einstreichen. Ein paar tolle Rezepte für Buttercreme findest du hier.

 

Wie streiche ich Buttercreme glatt?

Hat deine Buttercreme die richtige, nicht zu feste Konsistenz, streichst du sie wie oben beschrieben mit Tortenheber, Teigschaber oder Winkelpalette glatt. Lecker-Tipp: Ist die Creme zu hart, musst du aber nicht gleich eine neue machen. Du kannst sie auch für kurze Zeit in der Mikrowelle erwärmen oder über einem Wasserbad - dann ist die Buttercreme ruckzuck wieder flott.

 

Was lässt sich besser streichen, Ganache oder Buttercreme?

Sind die Cremes nicht zu dick, lassen sich sowohl Ganache als auch Buttercreme problemlos streichen. Die süße und schokoladige Ganache ist außerdem besonders stabil, sodass deine Torte gut in Form bleibt. Das ist explizit wichtig, wenn sie über gleich mehrere, fein bestrichene Ebenen verfügt und somit in die Höhe geht. Ganache und Buttercreme eignen sich übrigens beide, wenn du dein Werk später protzig mit Fondant überziehen willst.

 

Weitere Artikel für Tortenfreunde

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved