Hack-Kartoffel-Gratin

3.69231
(13) 3.7 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 750 g   festkochende Kartoffeln (z. B. Selma)  
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 2 EL   Öl  
  • 600 g   gemischtes Hackfleisch  
  • 2 TL   getrocknete italienische Kräuter  
  • 1 EL   Tomatenmark  
  • 500 g   passierte Tomaten  
  •     Salz  
  •     schwarzer Pfeffer  
  • 1 (ca. 200 g)  Zucchini  
  • 150 ml   Milch  
  • 3   Eier (Größe M) 
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 75 g   geriebener Goudakäse  
  •     Oregano zum Garnieren 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln gründlich waschen, in kochendem Wasser ca. 15 Minuten garen. Zwiebel schälen und würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Hack darin krümelig anbraten. Zwiebel und Kräuter zugeben und kurz mitbraten.
2.
Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen. Passierte Tomaten zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und bei milder Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken und Schale abziehen.
3.
Zucchini waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Milch und Eier verquirlen, mit Salz und Muskat würzen. Hacksoße noch einmal abschmecken, Kartoffeln in Scheiben schneiden. Kartoffeln, Zucchini und Hacksoße in eine Auflaufform schichten.
4.
Eiermilch darübergießen und alles mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten backen. Mit Oregano garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 770 kcal
  • 3230 kJ
  • 50 g Eiweiß
  • 48 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved