close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Silvestermenü - ein köstlicher Jahresausklang

Während beim Weihnachtsessen Klassiker gefragt sind, darf das Silvestermenü gerne etwas ausgefallener sein. Bei diesen drei Gängen werden deine Gäste mit Sicherheit große Augen machen!

Silvestermenü
Hübsch serviert ist der Glasnudelsalat die perfekte Vorspeise für unser Silvestermenü, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Silvestermenü - die Vorspeise
  2. Der Hauptgang im Silvestermenü
  3. Dessert mit Wow-Effekt
  4. Aperitifempfehlung zum Silvestermenü
  5. Mitternachtssnacks
 

Silvestermenü - die Vorspeise

Ein aromatischer Salat ist der perfekte Einstieg fürs Silvestermenü. Das Tolle an unserem Glasnudelsalat: Du kannst die Nudeln schon tagsüber kochen, mit Mangostreifen vermengen, marinieren und den Kohl liebevoll kneten. Abends nur noch in elegante Gläser schichten, das Dressing finalisieren und beim Servieren Komplimente einkassieren!

Zum Rezept für Glasnudel-Tini mit Rotkohl und Mango >>

Vorspeise-Alternativen:

 

Der Hauptgang im Silvestermenü

Gefüllte Maishähnchenfilets auf Orangen-Möhren
Wie wäre es mit Hähnchenbrust im Hauptgang? Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Fruchtig geht es im Hauptgang bei der Beilage zu den gefüllten Maishähnchenfilets zu. Da dünsten wir nämlich Möhrchen in Orangensaft und Honig an und bilden daraus ein Bett für das zarte Fleisch mit Spinatkern. Dazu gibt's cremigen Katoffel-Erbsen-Stampf und großen Applaus von den Gästen für den gelungenen Hauptgang im Silvestermenü.

Zum Rezept für gefüllte Maishähnchenfilets auf Orangen-Möhren >>

Alternativen im Hauptgang:

Als Hauptspeise im vegetarischen Silvestermenü kannst du zum Beispiel eine knusprige Pilzpie mit Rotkohlsalat servieren. Alternativ empfehlen wir dir Rote Bete in Rotweinsud mit Kartoffelpüree oder feine Blumenkohlsteaks mit Süßkartoffeln aus dem Ofen, beides kommt mit rein veganen Zutaten aus.

 

Dessert mit Wow-Effekt

Silvestermenü Dessert
Wer könnte zum letzten Törtchen des Jahres schon Nein sagen? Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

So etwas Leckeres wie ein Silverstermenü dürfte nie enden! Bevor es aber doch soweit ist, verpasst du deinen Gästen zum Schluss einen richtigen Knaller! Diese No-bake-Schmandtörtchen sind purer Genuss und dabei für dich ganz easy vorzubereiten. Die Gebäckschalen bestehen nämlich aus zerkrümeltem Spritzgebäck und lassen sich schon am Vortag formen. Am Silvester-Abend gesellen sich Creme und Schokosoße dazu und kurz vor dem Servieren bleibt dann nur noch das Dessert mit frischen Mangowürfeln zu bestreuen.

Zum Rezept für Mini-No-bake-Schmandtörtchen >>

Alternativen fürs Silvester-Dessert:

 

Aperitifempfehlung zum Silvestermenü

Aperitif Silvestermenü
Ein Hoch auf das kommende Jahr! Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Stößchen! Gerade an Silvester dürfen Getränke wie Cocktails oder Sekt auf keinen Fall zu kurz kommen. Ein guter Einstieg ins Silvestermenü ist ein raffinierter Aperitif, der bei deinen Gästen ordentlich die Vorfreude schürt! Mit Brombeeren, der Jahreszeit entsprechend tiefgekühlt, und Thymian ist dieser Drink eine ganz besondere Komposition!

Zum Rezept für Brombeer-Thymian-Cocktail >>

 

Mitternachtssnacks

Nachdem die Raketen gen Himmel geschickt wurden, ist Zeit für Neujahrspfannkuchen! Während die meisten Berliner mit köstlicher Marmeladenfüllung versehen sind, beherbergen andere eine Senffüllung. Ob die herzhafte Überraschung für den Hineinbeißenden Glück oder Pech fürs neue Jahr voraussagt, bleibt dir und den Gästen überlassen. Diese Tradition ist der perfekte Abschluss für das Silvestermenü. Entweder bestellst du das Fettgebäck beim Bäcker oder backst Berliner einfach sellber. Aber auch anderes Fingerfood oder Häppchen kommen zu später Stunde als Mitternachtssnack immer gut an.

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved