Silvestermenü - ein köstlicher Jahresausklang

Während beim Weihnachtsmenü Klassiker gefragt sind, darf das Silvestermenü gerne etwas ausgefallener sein! Bei diesem Menü werden deine Gäste mit Sicherheit große Augen machen. Und da es gut vorzubereiten ist, bleibt genug Zeit zum Anstoßen!

Silvestermenü
Orangencarpaccio ist eine schöne fruchtige Vorspeise für das Silvestermenü, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Silvestermenü - die Vorspeise
  2. Der Hauptgang im Silvestermenü
  3. Dessert mit Wow-Effekt
  4. Aperitifempfehlung zum Silvestermenü
  5. Mitternachtssnacks
 

Silvestermenü - die Vorspeise

Ein erfrischender Salat ist der perfekte Einstieg fürs Silvestermenü. Das Tolle an unserem Orangencarpaccio: Du kannst bereits alles tagsüber vorbereiten und musst abends nur noch die Orangenscheiben anlegen, den gewaschenen Salat portionieren, alles mit der köstlichen Vinaigrette beträufeln und den Ziegenkäse auf das Brot streichen. So legst du mit wenig Aufwand einen fulminanten Start hin!

Zum Rezept für Orangencarpaccio mit Wintersalat >>

Vorspeise-Alternativen:

 

Der Hauptgang im Silvestermenü

Silvestermenü Hauptgang
Neben dem gelungenen Geschmack sorgt ein tolles Farbspiel beim Essen für Stimmung, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Fruchtig geht es im Hauptgang mit geschmorten Koteletts weiter. Richtig praktisch: Gemüse und Fleisch garen zusammen im Ofen - das erspart eine Menge Stress. Das mit Äpfeln verfeinerte Kartoffelpüree garnieren wir noch mit Baconchips und gerösteten Pekannüsse und schon gibt's Applaus von den Gästen für den gelungenen Hauptgang im Silvestermenü.

Zum Rezept für geschmorte Koteletts mit Kürbis und Apfel-Kartoffelstampf >>

Alternativen im Hauptgang:

Als Hauptspeise im vegetarischen Silvestermenü kannst du zum Beispiel eine knusprige Pilzpie mit Rotkohlsalat servieren. Alternativ können wir dir die Rote Bete in Rotweinsud mit Kartoffelpüree empfehlen. Die kommt sogar mit rein veganen Zutaten aus.

 

Dessert mit Wow-Effekt

Silvestermenü Dessert
Wer könnte zum letzten Törtchen des Jahres schon Nein sagen? Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

So etwas Leckeres wie ein Silverstermenü dürfte nie enden! Bevor es aber doch soweit ist, verpasst du deinen Gästen zum Schluss einen richtigen Glücklichmacher. Diese No-bake-Schmandtörtchen sind purer Genuss und dabei für dich ganz easy vorzubereiten. Die Gebäckschalen bestehen nämlich aus zerkrümeltem Spritzgebäck und du kannst sie schon am Vortag formen. An Silvester gesellen sich Creme und Schokosoße dazu. Kurz vor dem Servieren bleibt dann nur noch das Dessert mit frischen Mangowürfeln zu bestreuen.

Zum Rezept für Mini-No-bake-Schmandtörtchen >>

Alternativen fürs Silvester-Dessert:

 

Aperitifempfehlung zum Silvestermenü

Aperitif Silvestermenü
Ein Hoch auf das kommende, neue Jahr! Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Stößchen! Gerade an Silvester dürfen die Getränke wie Cocktails auf keinen Fall zu kurz kommen. Ein guter Einstieg ins Silvestermenü ist ein raffinierter Aperitif, der bei deinen Gästen ordentlich die Vorfreude schürt! Mit Brombeeren, der Jahreszeit entsprechend tiefgekühlt, und Thymian ist dieser Drink eine ganz besondere Komposition!

Zum Rezept für Brombeer-Thymian-Cocktail >>

 

Mitternachtssnacks

Nachdem die Raketen gen Himmel geschickt wurden, ist Zeit für Neujahrspfannkuchen! Während die meisten Berliner mit köstlicher Marmeladenfüllung versehen sind, beherbergen andere eine Senffüllung. Ob die herzhafte Überraschung für den Hineinbeißenden Glück oder Pech fürs neue Jahr voraussagt, bleibt dir und den Gästen überlassen. Diese Tradition ist der perfekte Abschluss für das Silvestermenü. Entweder bestellst du das Fettgebäck beim Bäcker oder backst es einfach selbst. Aber auch anderes Fingerfood oder Häppchen kommen zu später Stunde als Mitternachtssnack immer gut an.

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved