close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Plätzchen-Rezepte für Advent und Weihnachten

Wir lieben Plätzchen-Rezepte! Denn nichts geht über den Duft frisch gebackener Kekse, der zur Advents- und Weihnachtszeit durchs Haus zieht. Neben Omas Klassikern findest du hier jede Menge neue Plätzchen-Ideen. Heiz schon mal den Backofen vor!

Omas Plätzchen-Rezepte

Plätzchen-Rezepte: Lass dich inspirieren!

Plätzchen-Rezepte - die besten Backtipps

Praktische Helfer zum Plätzchen backen

 

Die Checkliste für Plätzchen-Rezepte

Ob klassisch oder modern, einfach oder raffiniert - für die meisten Plätzchen-Rezepte kommen die immer gleichen Basics zum Einsatz. Diese stellen wir hier kurz vor, damit du sie in der Adventszeit immer parat hast und jederzeit losbacken kannst!

1. Küchenhelfer fürs Plätzchen backen

Du benötigst: ein Nudelholz um Keksteig auszurollen, eine Küchenwaage für exaktes Backen, eine Rührschüssel zum Teig anrühren, ein Handrührgerät mit Knethaken und Rührbesen zum Vermischen der Zutaten, Ausstechformen für schöne Plätzchen Backblech und Backpapier, damit nichts kleben bleibt.

2. Grundzutaten für Plätzchen-Rezepte

Butter verleiht deinen Plätzchen Geschmack. Zucker sorgt für süßes Backglück und kann auch durch alternative Süßungsmittel ersetzt werden. Eier binden den Teig. Für klassischen Mürbeteig brauchst du nur eines. Salz unterstützt den Geschmack. Eine Prise reicht aber völlig aus. Mehl ist das A und O für fast alle Plätzchen-Rezepte. Klassischerweise wird Type 405 verwendet. Andere Sorten sind ebenso möglich. Extra-Tipp: Vollkornmehl ist trockener als klassisches Weizenmehl. Somit musst du mehr Flüssigkeit in den Teig geben. Du ernährst dich vegan? Dieser Artikel übers vegane Backen erklärt, wie du die klassischen Backzutaten ersetzen kannst.

3. Deko-Utensilien für hübsch verzierte Plätzchen

Puderzucker auf den Plätzchen weckt Erinnerungen an weiße Weihnachten. Pistazien, Krokant, Mandeln und Co. sorgen für feine Geschmacksnuancen. Zuckerstreusel setzen farbliche Akzente. Kuvertüre in Schwarz und Weiß verleiht den knusprigen Plätzchen einen zarten Schmelz. Zuckerguss ist und bleibt die Nummer eins. Das Puderzucker-Wasser-Gemisch kann verschiedene Farben, Geschmacksrichtungen annehmen. Mehr dazu in unseren Tipp-Artikeln "Zuckerguss selber machen" und "Verzieren mit Zuckerguss".

Mit dieser Checkliste kann nichts mehr schiefgehen! Damit deine Plätzchen lange frisch und knusprig bleiben, haben wir praktische Tipps zum Plätzchen aufbewahren für dich zusammengestellt.

Mehr zum Thema Weihnachten
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved