Weihnachtskekse - die schönsten Rezepte

Wenn der süße Duft frisch gebackener Weihnachtskekse durchs Haus zieht, ist die schönste Zeit des Jahres angebrochen. Mit unseren Rezepten kommt garantiert keine Langeweile in der Keksdose auf.

Inhalt
  1. Welche Kekse backt man zu Weihnachten?
  2. Weihnachtskekse wie von Oma
  3. Wie bewahre ich Weihnachtskekse am besten auf?
 

Welche Kekse backt man zu Weihnachten?

Die Auswahl an Weihnachtskeksen ist riesig. Die Rezept-Palette reicht von Plätzchen zum Ausstechen und Doppelkeksen mit leckeren Füllungen bis hin zu Löffelkeksen, Plätzchen mit Marmelade oder Baiser-Plätzchen.

Es gibt einfache, schnell gemachte Weihnachtskekse wie Puddingplätzchen, Haselnuss-Kekse, Streuselkekse, Erdnussbutter-Kekse oder Nougatbusserln. Keksbäcker mit Erfahrung freuen sich über aufwendigere Weihnachtskekse und backen Rudolfs Ingwer-Ecken oder doppelte Kaffee-Kränzchen.

Für alle, die auf Gluten verzichten müssen, finden in unserer Galerie für glutenfreie Plätzchen jede Menge süße Backideen, garantiert rein pflanzlich sind unsere Rezepte für vegane Plätzchen.

 

Weihnachtskekse wie von Oma

Vanillekipferl, Zimtsterne, Haselnussmakronen und Co.: Wer erinnert sich nicht gerne daran zurück wie schön es war, einen Blick in Omas Keksdose zu werfen. Dort gab es all die leckeren Klassiker, denen man einfach nicht widerstehen konnte, und deren unvergleichlicher Geschmack uns bis heute im Gedächtnis geblieben ist. Deshalb sind Weihnachtskekse nach Omas Originalrezept noch heute fester Bestandteil der Weihnachtsbäckerei.

Omas Weihnachtsplätzchen

 

Wie bewahre ich Weihnachtskekse am besten auf?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Damit die selbst gebackenen Weihnachtskekse lange frisch und lecker bleiben, sollten sie nach dem Auskühlen in großen, gut verschließbaren Keksdosen gelagert werden. So halten sich die Weihnachtskekse 4-6 Wochen.

Ideal ist es, wenn jede Sorte in einer eigenen Box gelagert wird. So können sich die Aromen der Plätzchen nicht vermischen. Wenn verschiedene Kekssorten zusammen in einer Box aufbewahrt werden, trennst du sie am besten nach Sorten mit zwei Lagen Pergamentpapier.

Mehr zum Thema Plätzchen

 

Kategorie & Tags
 
 
 
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved