Schmandkuchen - die musst du versuchen!

Er darf auf keiner Kaffeetafel fehlen: Schmandkuchen mit saftigem Obst schmeckt köstlich und eignet sich im Sommer wie im Winter. Wir zeigen dir die leckersten Rezepte mit Schmandkuchen, von traditionell bis hin zu Neuinterpretationen.

 

Was genau ist Schmandkuchen?

Schmandkuchen ist ein Backrezept, das ursprünglich in Thüringen, Hessen und Südniedersachsen beheimatet war. Ganz traditionell besteht ein Schmandkuchen aus Hefeteig, der mit Früchten oder Quark belegt ist, gefolgt von einer Schicht Schmand oder Pudding. Als aromatische Zutat lassen sich Zimt und Mohn sehr gut verwenden. Wer für den Klassiker gerade kein frisches Obst oder Konservenfrüchte da hat, kann das Rezept auch mit Limonade verfeinern.   

 

Was ist der Unterschied zu saurer Sahne?

Schmand ist ein Milchprodukt aus Sahne. Wird die Sahne mit Milchsäurebakterien versetzt, entsteht ein cremiges Sauerrahm-Produkt. Abhängig von der Fettstufe ist das Endprodukt dann saure Sahne, Crème fraîche oder Schmand. Schmand enthält 20-24 % Fett und ist darum viel fettreicher als saure Sahne, die mindestens 10 % enthält.

 

Schmandkuchen - die besten Rezepte 

Unsere Rezepte für Schmandkuchen reichen vom traditionellen Eichsfelder Schmandkuchen bis hin zu Neuinterpretationen wie dem Mohn-Schmandkuchen mit Birnen. Unser absoluter Liebling ist natürlich der köstliche Schmandkuchen mit Mandarinen. Hier kommen ganz traditionell Mandarinen aus der Dose zwischen Teig und Schmandtopping. Der Saft dient als Tortenguss auf den Früchten. Oder wie wäre es mit einem Birnen-Marmorkuchen mit Schmandhaube? Der ist nicht nur fürs Auge ein wahrer Genuss! Für unseren Kirschkuchen mit Schmandguss bereitest du einen köstlichen Hefeteig mit Sauerkirschen und Schmand vor. Wem das nicht reicht, streut Schokostreusel auf seinen Lieblings-Schmandkuchen. Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Wie lange ist Schmandkuchen haltbar?

Schmandkuchen hält sich in der Regel im Kühschrank bis zu drei Tage. Wenn er allerdings sauer schmeckt, sollte er nicht mehr verzehrt werden. Obstkuchen mit Mürbe- und Hefeteig schmecken frisch am besten und können auch gut im Kühlschrank aufbewahrt werden. Rührteigkuchen verliert im Kühlschrank allerdings sein Aroma. Damit sich der Geschmack deines Schmandkuchens gut entfalten kann, solltest du ihn vor dem Servieren mindestens eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank stellen.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonniere hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved