Penne - die besten Rezeptideen

Poetische Pasta: Penne ist eine italienische Nudelsorte, wörtlich übersetzt bedeutet Penne "Schreibfeder". Tatsächlich handelt es sich aber einfach um eine röhrenförmige und in schräge, kurze Stücke geschnittene Nudel.

Penne mit glatter Oberfläche heißen "Penne Lisce" und Penne mit Rillen "Penne Rigate" - durch diese Struktur bleibt besonders viel Pasta-Soße an der Nudel hängen. Jetzt aber genug, von dem Geschwafel - hier geht's um Genuss! 

 

Penne - die Nudel für jeden Tag 

Nudeln sind immer eine gute Idee. Vor allem Penne passen gut zu Tomatensoßen und anderen Gemüsesoßen, aber auch zu Sahnesoße oder Champignon-Rahmsoße. Durch ihre spezielle Form wird Soße nämlich sehr gut aufgenommen. Die robuste Penne eignet sich aber ebenso gut für Nudelsalate und Aufläufe. Achte darauf, dass du Penne immer al dente – also mit Biss – garst. So wird selbst ein Salat nicht matschig und die Nudel hält auch kräftigen Pastasoßen stand.

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved