Bauernfrühstück selber machen - so geht's

Für einen deftigen Start in den Tag oder als sättigendes Mittagessen: So ein Bauernfrühstück ist genau das Richtige für Ausgeschlafene mit Bärenhunger. Und so gelingt der Klassiker!

Bauernfrühstück
Inhalt
  1. Was ist Bauernfrühstück?
  2. Welche Kartoffeln verwendet man für Bauernfrühstück?
  3. Bauernfrühstück selber machen - Zutaten für 2 Personen
  4. Bauernfrühstück selber machen – so geht’s
  5. Woher hat das Bauernfrühstück seinen Namen?
  6. Vegetarisches Bauernfrühstück zubereiten
  7. Weitere Rezeptideen für Bauernfrühstück
 

Was ist Bauernfrühstück?

Für ein klassisches Bauernfrühstück werden gekochte Kartoffeln, Eier und Schinken zusammen in einer Pfanne gebraten und anschließend auf einen flachen Teller gestürzt. Die traditionelle Gewürzgurke als Beilage darf natürlich auch nicht fehlen! In unserem Rezept zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du klassisches Bauernfrühstück selber machen kannst. 

 

Welche Kartoffeln verwendet man für Bauernfrühstück?

Wir empfehlen dir, für dein Bauernfrühstück festkochende Kartoffelsorten, wie beispielsweise Linda oder Belana zu verwenden. Alternativ kannst du auch zu vorwiegend festkochende Kartoffeln greifen. Mehlig kochende Kartoffelsorten hingegen sind auf Grund des hohen Stärkeanteils in der Knolle für das Bauernfrühstück eher ungeeignet – sie zerfallen beim Braten in der Pfanne.

 

Bauernfrühstück selber machen - Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit für das Bauernfrühstück: ca. 70 Minuten

 

Bauernfrühstück selber machen – so geht’s

Unser Rezept ergibt 2 Portionen, die nacheinander in der Pfanne gebraten werden. Wer zwei Pfannen hat, kann beide Portionen parallel braten.

Tipp: Du hast noch gekochte Kartoffeln vom Vortag übrig? Perfekt für ein Bauernfrühstück! So kannst du dir nicht nur das Kochen der Kartoffeln aus Schritt 1 sparen, sondern auch Energie und Zeit.

Bauernfrühstück - Schritt 1

Bauernfrühstück selber machen - Gurken einschneiden
Wer es ganz klassisch halten will, schneidet die Gewürzgurken fächerartig ein, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Kartoffeln waschen und zugedeckt in kochendem Wasser 20 Minuten garen. Inzwischen Schinken würfeln. Gewürzgurken längs fächerartig einschneiden, am Ende aber nicht durchschneiden.

Bauernfrühstück - Schritt 2

Kartoffeln abgießen und kalt abschrecken. Kartoffeln sofort, am besten mithilfe einer Pellkartoffelgabel, schälen. Etwas abkühlen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln.

Bauernfrühstück - Schritt 3

Kartoffeln in Scheiben schneiden.

Bauernfrühstück - Schritt 4

Für die erste Portion 1 EL Butterschmalz in der Pfanne erhitzen. Die Hälfte der Kartoffeln 10 Minuten goldbraun braten, ab und zu wenden. Die Hälfte der Zwiebelwürfel 5 Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Bauernfrühstück - Schritt 5

Eier verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Eier über die Kartoffeln gießen. Kurz bevor die Masse stockt, mit einem Pfannenwender zur Mitte übereinander klappen.

Bauernfrühstück - Schritt 6

Bauernfrühstück auf einer Seite der Pfanne am Rand zusammenschieben und 5–6 Minuten bei mittlerer Hitze stocken lassen. Eventuell den Backofen auf niedrigster Stufe vorheizen, um das erste Bauernfrühstück warm zu halten.

Bauernfrühstück - Schritt 7

Bauernfrühstück selber machen - Bauernfrühstück auf den Teller stürzen
So gelingt das Stürzen: Einen großen Teller auf die Pfanne legen. Beides gegeneinanderdrücken und mit Schwung umdrehen, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Bauernfrühstück auf einen Teller stürzen. Erstes Bauernfrühstück eventuell warm stellen. Dann die zweite Portion braten.

Bauernfrühstück - Schritt 8

Fertiges Bauernfrühstück mit Schinken, Gurken sowie eventuell Tomatenecken und Petersilie anrichten.

 

Woher hat das Bauernfrühstück seinen Namen?

Das klassische Bauernfrühstück entstand im 18. Jahrhundert ursprünglich als Resteessen. Gekochte Kartoffeln vom Vortag wurden mit Fleischresten und Eiern vermengt, gebraten und als reichhaltiges Frühstück serviert. So war der Bauer morgens mit ausreichend Energie versorgt und für die harte Arbeit auf dem Land gerüstet.

 

Vegetarisches Bauernfrühstück zubereiten

Wenn du dein Bauernfrühstück ohne Fleisch zubereiten möchtest, kannst du den Speck in unserem Rezept für klassisches Bauernfrühstück einfach weglassen oder ihn durch die gleiche Menge Räuchertofu ersetzen. Oder du probierst unser Rezept für vegetarisches Bauernfrühstück mit Zucchini und Feta aus - nicht nur für Vegetarier ein Genuss! 

 

Weitere Rezeptideen für Bauernfrühstück

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved