Pausenbrote – die besten Ideen

Pausenbrote
Ein gesundes Pausenbrot ist der ideale Snack für Zwischendurch

In einem selbst gemachten Pausenbrot steckt einfach ganz viel Liebe! Egal ob du das Pausenbrot für dich oder deine lieben Kinder belegst – damit nicht jeden Tag das gleiche zwischen den Stullen klemmt, haben wir tolle Ideen für gesunde Pausenbrote für dich zusammengestellt. Frohes schmieren und Zusammenstellen!

Wenn in der Schulpause oder auf der Arbeit der Magen knurrt, dann hilft nur ein Griff in die Brotdose, denn mit vollem Bauch lässt es sich viel leichter denken. Mit diesen Ideen für Pausenbrote, lässt sich die Zeit bis zum Mittag optimal überbrücken.

 

Das perfekte Pausenbrot

Klar, ein Pausenbrot muss gut schmecken. Aber es darf auch gerne gesund sein und satt machen. Deshalb setzt man bei der Brotauswahl am besten auf Vollkornbrot. Das hält lange satt und regt die Verdauung an. Neben dem Grundbelag wie Käse oder Wurst, der auf einer dünnen Butter oder Frischkäse-Schicht gebettet wird, sorgt Gemüse, zum Beispiel in Form von Gurken, Tomaten oder Salat für Saftigkeit und Vitamine. Bestenfalls ist das Pausenbrot jedoch nur eine Komponente der Pausen-Mahlzeit.

 

So werden Pausenbrote zum Highlight des Schultages


 

Statt nur auf Schulbrote zu setzen ist gerade für Schulkinder eine leckere Kombination von verschiedenen Komponenten eine tolle Idee! Immer dabei sollte natürlich Obst und Gemüse sein, aber auch kleine Naschereien sind hier und da erlaubt. Hier die besten Ideen für eine Kinder-Lunchbox mit Pausenbrot:

Tipp: Damit in der Brotdose kein Chaos aufkommt, sind Boxen mit einer Aufteilung in Fächer optimal. Die sogenannten Bento-Boxen trennen die verschiedenen Speisen voneinander. Diese kannst du zum Beispiel hier über Amazon kaufen >>

In einer herkömmlichen Dose kannst du zum Abrenzen der Speisen auf Muffin-Förmchen aus Silikon zurückgreifen. So bleibt auch auf dem Schulweg Ordnung in der Dose. Geeignete Förmchen findest du hier >>

 

Tolle Alternativen zum klassischen Pausenbrot

Warum nicht mal das Pausenbrot rollen statt klappen? Leckere Wraps sorgen für Abwechslung in der Brotdose und lassen sich super in Butterbrotpapier einwickeln. So übersteht das gute Stück sicher bis zur Pause! Füllen lässt sich ein Wrap mit allen erdenklichen Leckereien. Hier zwei köstliche Beispiele:

Statt auf ein Vollkornbrot darf auch mal zur Laugenstange, Baguette-Brötchen, gefüllten Pitataschen oder Bagels gegriffen werden. Wie immer ist als Belag oder Füllung alles erlaubt, was schmeckt, gesund ist, sich gut transportieren lässt und einfach vorzubereiten ist. 

 

Video-Tipp

Zur Mittagspause kann es gerne etwas aufwändiger, als ein Pausenbrot sein:

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten
 

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved