close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Overnight-Oats - Rezepte für Frühstück im Schlaf

Langschläfer und Morgenmuffel aufgepasst: Mit Overnight-Oats spart ihr morgens richtig viel Zeit und könnt den Wecker locker 10 Minuten länger im Schlummermodus belassen. Dieses Frühstück bereitest du schon am Abend zu, um morgens nur noch einen Griff in den Kühlschrank zu machen.

Inhalt
  1. Was sind Overnight Oats?
  2. Was ist der Unterschied zwischen Overnight Oats und Porridge?
  3. Overnight-Oats - Grundrezept
  4. Overnight-Oats mit Obst, Nüssen & Co. verfeinern
  5. Welche Gläser eignen sich für Overnight Oats?
  6. Wie lange kann man Overnight Oats aufbewahren?
  7. Tipps für die Zubereitung von Overnight-Oats
 

Was sind Overnight Oats?

Übersetzt bedeutet Overnight Oats so viel wie "Über-Nacht-Haferflocken" - und das trifft es ziemlich genau. Für das Grundrezept werden Haferflocken mit Milch oder Wasser vermengt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Dort quellen die Flocken langsam und ganz von allein zu einem leckeren und gesunden Frühstücksbrei auf, den du am nächsten Morgen bloß noch aus dem Kühlschrank nehmen brauchst. Overnight Oats können nach Geschmack mit Honig, Nüssen oder Früchten verfeinert werden.

 

Was ist der Unterschied zwischen Overnight Oats und Porridge?

Sowohl Porridge als auch Overnight Oats bestehen aus Haferflocken. Die Zutaten unterscheiden sich grundsätzlich nicht - dafür aber die Art der Zubereitung. Für klassisches Porridge werden die Haferflocken nämlich, im Gegensatz zu den Kühlschrank-Oats, mit Milch erhitzt. So quellen sie in kurzer Zeit zu einem cremigen Haferbrei auf, der als warmes Frühstück verzehrt wird. 

 

Overnight-Oats - Grundrezept

Zutaten für ein Glas (á 500 ml): 

So geht's:

  1. Haferflocken, Milch und Joghurt in einem geeigneten Glas verrühren.  
  2. Obst deiner Wahl in mundgerechte Stücke schneiden und mit Nüssen auf der Hafer-Milch-Masse verteilen.
  3. Je nach Geschmack mit etwas Honig süßen. Glas verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. 

Ernährungsinfo:

1 Portion (ohne Toppings) ca. : 256 kcal, 12 g Eiweiß, 9 g Fett, 31 g Kohlenhydrate

 

Overnight-Oats mit Obst, Nüssen & Co. verfeinern

Bei Overnight Oats kommt keine Langeweile auf, denn den das Über-Nacht-Frühstück kannst du immer wieder neu erfinden. Mit Gewürzen, Früchten, Kernen und weiteren Extras lassen sich unzählige Geschmacks-Kombis kreieren. Unsere Lieblings-Zutaten:

     

    Welche Gläser eignen sich für Overnight Oats?

    Wer sein Frühstück in den eigenen vier Wänden zu sich nimmt, kann die Oats ganz einfach in der Lieblingsschüssel anrühren. Die sollte im Kühlschrank allerdings abgedeckt werden, zum Beispiel mit einem Teller, damit die Masse nicht an der Oberfläche antrocknet. 

    In einem Glas mit Deckel kannst du deine Overnight-Oats auch prima mit ins Büro nehmen oder unterwegs essen! Dafür nehmen wir gerne große, ausgespülte Schraubgläser mit breiter Öffnung, so wie diese hier von Amazon*. 

     

    Wie lange kann man Overnight Oats aufbewahren?

    Auch wenn es der Name vielleicht vermuten lässt, müssen Overnight Oats nicht direkt nach einer Nacht gegessen werden. Bis zu 3 Tage hält sich das gesunde Frühstück im Kühlschrank ohne Probleme.

     

    Tipps für die Zubereitung von Overnight-Oats

    • Wir verwenden für Overnight Oats am liebsten zarte Haferflocken - so wird der Brei schön sämig. Wer etwas mehr Biss bevorzugt, verwendet einfach kernige Haferflocken oder testet das Frühstück mit einer ganz anderen Flockenart wie Dinkelflocken.
    • Für vegane Overnight Oats einfach zu pflanzlichem Joghurt und Soja-, Hafer- oder Mandelmilch greifen.
    • Zitrusfrüchte lassen Milch und Joghurt gerinnen - Orangen oder Mandarinen daher erst frisch vor dem Verzehr hinzugeben.
    • Für noch mehr Meal Prep: Gleich die doppelte Menge für zwei Tage anrühren.

    *Affiliate Link

    Video-Tipp

     

    Gesund frühstücken - Rezepte und Tipps

     

    Kategorie & Tags
    Copyright 2023 LECKER.de. All rights reserved