Spargelsuppe kochen - das Grundrezept

Spargelsuppe kochen - so geht's
Der Klassiker beim Spargelsuppe kochen ist die Spargelcremesuppe

Zur Saison ist Spargel ein gern gesehener Gast auf vielen Tellern – ob als leckere Vorspeise oder leichter Hauptgang, Spargelsuppe schmeckt immer! Der Klassiker ist die weiße Spargelcremesuppe. Aber auch andere Varianten schmecken im Frühling einfach köstlich! 

Im Grundrezept wird zunächst ein aromatischer Spargelsud aus Spargelschalen gekocht. Wir zeigen dir wie’s geht und welche Einlagen besonders gut zur Spargelsuppe passen.

 

Spargelsuppe kochen - Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg weißer Spargel
  • 1/2 Bio-Zitrone + etwas Zitronensaft
  • 1,5 l Wasser
  • Salz, Weißer Pfeffer
  • Prise Zucker
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 200 g Schlagsahne
 

Spargelsuppe kochen - Schritt 1:

Spargelsud kochen
Spargelschalen, Zitronen und Gewürze werden mit Wasser aufgekocht

Für den vollen Spargelgeschmack ist Resteverwertung angesagt: Die Schale des Spargels Schälen und holzige Enden abschneiden. Mit Wasser, Scheiben einer unbehandelten Zitrone, Salz und einer Prise Zucker aufkochen. Alles zusammen ca. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel und geringer Hitze ziehen lassen. Den Sud durch ein Sieb in einen großen Topf gießen und die Spargelschalen gut abtropfen lassen.

 

Spargelsuppe kochen - Schritt 2:

Spargelfond angießen
Die Mehlschwitze wird mit Spargelfond abgelöscht, Foto: Food & Foto Experts

Inzwischen Spargel in Stücke schneiden. Spargelsud wieder aufkochen und die Spargelstücke darin ca. 15 Minuten garen, Spargel abgießen, den Sud erneut auffangen und 1 Liter Flüssigkeit abmessen. Butter in einem Topf erhitzen, mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Unter ständigem Rühren mit Spargelwasser ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen. Sahne dann hinzufügen, mit Salz, Pfeffer, Zucker, und Zitronensaft abschmecken. Spargelstückchen hinzugeben und servieren.

 

Leckere Einlagen für deine Spargelsuppe

Erst durch die Wahl der Einlagen wird die ohnehin schon leckere Spargelcremesuppe zum echten Highlight. Ein Muss als Einlage sind Spargelstückchen, solange man den Spargel nicht schon für andere Gänge eingeplant hat. Sehr lecker sind Baconstreifen, Croûtons, Streifen vom gebratenem Lachs, Räucherlachs oder Garnelenspieße.

 

Spargelsuppe köstlich variiert

Spargelsuppe Varianten
Grüne und klare Spargelsuppe sind mal etwas anderes, Foto: Food & Foto Experts

Die klare Spargelsuppe besteht aus dem, mit Gewürzen und Kräutern abgeschmeckten Spargelsud, und besticht vor allem durch die gewählten Einlagen. Spargelstückchen, Gemüsestreifen, Nudeln, Eierstich, Fleischklößchen, Grieß- oder auch Fischnocken schmecken besonders gut.

Eine Spargelsuppe kann man auch wunderbar aus grünem Spargel kochen! Für 4 Personen 500 g grünen Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. In Stücke schneiden, ein Liter Gemüsebrühe zum Kochen bringen und Spargelstücke darin 15 Minuten köcheln lassen. Ein Teil der Spargelstücke als Einlage beiseitelegen. Den Rest mit Brühe pürieren, mit 50 g Sahne und den Saft von 2 Zitronen verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken - fertig ist die grüne Spargelsuppe.

Tipp: Zum schälen von Gemüse empfehlen wir einen Spiralschneider

 

Die besten Tipps zum Spargelsuppe kochen

  • durch zu langes Kochen der Spargelschalen oder einer schlechten Spargelqualität kann der Spargelfond bitter werden. Abhilfe schafft häufig ein Nachzuckern oder ein zusätzlicher Schluck Sahne.
  • Spargelsuppe hält sich im Kühlschrank ca. 3 Tage. Portionsweise in Kunststoffdosen oder Gefrierbeutel eingefroren kannstdu die Suppe mehrere Wochen lagern.
  • ist dir die Spargelsuppe zu dünn, kannst du prima ein Eigelb mit wenig Sahne verquirlen und unter die fertige Suppe rühren. So gebunden darf die Suppe aber auf keinen Fall mehr kochen.

 

Video-Tipp

 

Mehr zum Thema Spargel

Kategorie & Tags

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Mutti kocht am besten
 
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved