Sticky Rice with Mango - so geht's

Sticky Rice with Mango
Du willst wissen wie Thailand schmeckt? Dann probier' Sticky Rice with Mango, Foto: menphoto39 - stock.adobe.com

Daran kommt wirklich kein Thailand-Urlauber vorbei: Sticky Rice with Mango! Wir verraten dir, wie du die in Thailand so beliebte Süßspeise zu Hause nachkochen, und dir so die Urlaubs-Vibes zurückholen kannst.

Sticky Rice wird hierzulande Klebereis genannt und enthält besonders viel Stärke. In Thailand wird er gerne in süßen Gerichten verarbeitet und zusammen mit einer Kokossoße und besonders reifen Mangos gereicht. Ein einfaches Dessert zum Verlieben. Kein Klebereis zur Hand? Unten verraten wir dir, wie du den sagenhaften Nachtisch mit Zutaten zauberst, die du in jedem Supermarkt findest.

 

Sticky Rice with Mango – als Dessert für 4 Personen:

  • 100 g Klebereis (gibt's im Asia-Supermarkt, Alternative siehe unten)
  • 400 ml Kokosmilch (Tetrapack)
  • 70 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 2 große, reife Mangos
  • 2 EL heller Sesam
 

Sticky Rice with Mango – so wird’s gemacht:

  1. Den Reis in eine Schale mit reichlich Wasser geben, waschen, abgießen und Vorgang so lange wiederholen, bis das Wasser sich nicht mehr milchig färbt. Reis nun in ca. 30-45 Minuten dämpfen. Dafür einen Topf mit Wasser füllen, den Siebeinsatz des Topfes mit einem Küchentuch auslegen und den Reis daraufgeben. Deckel auf den Topf setzen und bei mittlerer Temperatur durch den Wasserdampf garen. Tipp: In Thailand wird der rohe Reis oft über Nacht in Wasser eingeweicht, nochmal durchgespült und dann gedämpft - so wird die Konsistenz noch perfekter und die Garzeit verkürzt sich.
  2. Währenddessen wird die Kokossoße zubereitet: Die Kokosmilch dafür erwärmen und den Zucker und Salz darin auflösen, aber nicht kochen. Sesam in einer Pfanne kurz anrösten. Mangos schälen, vom Stein und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. 3/4 der Kokossoße unter den Reis rühren und mit der Mango, restlicher Soße sowie Sesam auf Tellern anrichten und beim Genießen von paradiesischen Stränden träumen. Schmeckt übrigens warm und kalt.

 

Einfacher Sticky Rice with Mango

Nicht jeder hat zu Hause die Möglichkeit seinen Reis zu dämpfen und vielleicht keinen Asia-Supermarkt in der Nähe, um sich den speziellen Klebereis zu besorgen. Doch kein Problem: Auch mit Rundkorn-Reis (z.B. Milchreis) und der Koch-Methode kommt das Ergebnis ganz nah an das Original aus Thailand heran.

Dafür 100 g Reis in einen Topf geben und mit kaltem Wasser zwei Finger breit auffüllen. Aufkochen und bei geringer Hitze köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist. Falls die Körner noch hart sind, etwas Wasser hinzugießen und verdampfen lassen. So lange wiederholen bis der Reis gar ist und eine klebrige Konsistenz hat. Anschließend Sticky Rice with Mango wie oben beschrieben zubereiten.

 

Noch mehr tolle thailändische Rezepte

Die thailändische Küche steckt voller Köstlichkeiten! Gerade die vegetarische und auch vegane Küche ist in dem südostasiatischem Land weit verbreitet. Auch viele leckere Currys und würzige Salate kommen ohne tierische Produkte aus.

Ein wahrer Klassiker aus Thailand ist außerdem Pad Thai. Die aromatische Nudelpfanne mit Garnelen sollte man unbedingt mal probiert haben.

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved