close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Glutenfreie Kuchen - die besten Rezepte

Süßer Backspaß ohne Gluten: Unsere Rezepte für glutenfreie Kuchen werden aus Buchweizenmehl, gemahlenen Nüssen, Mandeln und Co. gebacken und reichen vom geliebten Klassikern bis hin zu trendigen, neuen Kreationen.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Inhalt
  1. Glutenfreie Kuchenrezepte - die Auswahl ist groß
  2. Backzutaten für glutenfreie Kuchen
  3. Weizenmehl und Co. ersetzen - das musst du beachten
  4. Glutenfreie Kuchenrezepte ohne Mehl
 

Glutenfreie Kuchenrezepte - die Auswahl ist groß

Auch, wenn konventionelle Mehle tabu sind, lässt die Vielfalt glutenfreier Kuchen keine Wünsche offen. Sie reicht von Klassikern wie Apfel-Streuselkuchen, Zitronenkuchen, Nusskuchen oder Möhrenkuchen über saftige Obstkuchen mit Aprikosen, Beeren und Pflaumen bis hin zu neuen Backideen wie dem Kokos-Limetten-Kuchen, Kichererbsen-Muffins und Kokos-Dattel-Happen. Welchen unserer glutenfreien Kuchen probierst du als Erstes?

 

Backzutaten für glutenfreie Kuchen

Bis auf die klassischen Mehlsorten sind viele Backzutaten von Natur aus glutenfrei und können ohne Bedenken zum Backen verwendet werden. Dazu gehören:

Wichtig! Da Gluten zugesetzt sein kann, solltest du folgende Produkte nur nach sorgfältiger Prüfung der Zutatenliste verwenden:

  • Backpulver
  • Vanillezucker
  • Trockenhefe
  • Kuvertüre
  • Schokolade
  • Nougat
  • Krokant

 

Weizenmehl und Co. ersetzen - das musst du beachten

Weizen-, Roggen– oder Dinkelmehl können beim Kuchenbacken nicht 1:1 durch nur eine glutenfreie Mehlsorte ersetzt werden. Da diesen das Klebereiweiß Gluten fehlt, muss einer glutenfreien Mehlmischung zusätzlich ein Bindemittel zugegeben werden.

Das optimale Verhältnis für eine glutenfreie Mehlmischung ist: 2 Teile glutenfreies Mehl plus 1 Teil glutenfreies Stärkemehl (z. B. Mais- oder Kartoffelstärke) und 1 Teil Bindemittel (z. B. Leinsamen, Chiasamen oder Johannisbrotkernmehl).

Du hast keine Lust, dein Mehl selber zu mixen? Dann kannst du ganz unkompliziert auf eine glutenfreie Mehlmischung für Kuchen & Kekse* aus dem gut sortierten Supermarkt zurückgreifen.

 

Glutenfreie Kuchenrezepte ohne Mehl

Saftige Kuchen gelingen auch ohne Mehl. Es lässt sich in vielen Rezepten nämlich ganz wunderbar durch gemahlene Mandeln oder Nüsse ersetzen, wie diese Kuchen eindrucksvoll unter Beweis stellen.

*Affiliate-Links

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2023 LECKER.de. All rights reserved