Blitzkuchen - schnelle Rezepte zum Nachbacken

Backen im Eiltempo: Diese Blitzkuchen sind in maximal einer Stunde fix und fertig, inklusive Teig anrühren und Backzeit. Schneller geht's wirklich nicht! 

 

Einfacher Kuchenteig für Blitzkuchen

Die schnellste Basis für Blitzkuchen ist ein einfacher Kuchenteig aus Butter, Zucker, Eiern, Mehl, Backpulver und Milch. Wer mag verfeinert ihn mit Schokolade, Nüssen oder tiefgekühlten Beeren.

 

Blitzkuchen aus Blätterteig und Co.

Warum nicht mal zum bequemen Fertigteig aus dem Kühlregal greifen, wenn die Zeit knapp ist. Aus frischem Blätterteig oder Strufdelteig gelingen Blitzkuchen vom Feinsten wie unser Heidelbeer-Quarkstreifen. Einfach mit einer schnellen Quarkcreme und TK-Heidelbeeren füllen, aufrollen und backen.

 

Blitzkuchen vom Blech

Für die große Runde sind Blechkuchen immer eine gute Wahl. Denn mit ihnen machst du im Handumdrehen viele Gäste glücklich. Damit sie besonders schnell gemacht sind, solltest du als Basis Rührteig oder Quark-Öl-Teig, die Blitzteig-Variante für alle Hefeteig-Liebhaber, verwenden. Belegt mit Früchten aus der Dose oder Konfitüre zauberst du ohne viel Aufwand leckere Kuchen, die alle begeistern.

 

Blitzkuchen aus der Mikrowelle

Die sogenannten Mug-Cakes werden in Tassen angerührt und brauchen in der Mikrowelle dann nur maximal 5 Minuten. Sie sind deshalb perfekt, wenn der Kuchenhunger möglichst schnell gestillt werden soll oder spontan Gäste vor der Tür stehen.

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved