Ofengemüse

Ofengemüse ist eine leckere Alternative zur altbekannten Variante aus der Pfanne. Es schmeckt als vegetarisches Hauptgericht mit selbst gemachten Dips, eignet sich aber auch gut als gesunde Beilage zu Fisch und Fleisch. 

(1/24)

Ofengemüse mit Feta

Feta verfeinert besonders mediterranes Ofengemüse sehr gut. Kommen dann noch italienische Kräuter hinzu, schwelgen wir mit jedem Bissen in Urlaubserinnerungen. Der würzige Käse harmoniert jedoch mit nahezu allen Gemüsesorten. Probiere unsere beliebtesten Rezepte für Ofengemüse mit Feta:

LECKER-TIPP: Natürlich schmecken auch andere Käsesorten zu Ofengemüse. Mit seiner herben Note passt Ziegenkäse gut zu herbstlichem Gemüse wie Kürbis oder Pilzen. Mozzarella eignet sich prima zum Überbacken des Ofengemüses. Einfach Mozzarella mit den Fingern zerzupfen oder in Scheiben schneiden und mit dem rohen Gemüse aufs Blech legen und überbacken. 

Noch mehr Ofengemüse-Rezepte

Ofengemüse - welches Gemüse eignet sich gut?

Auf dem Blech macht sich fast jede Gemüsesorte perfekt. Man kann nur eine verwenden oder, je nach Saison, verschiedene miteinander kombinieren. In den warmen Monaten gehören ZucchiniFenchel und Spargel zu den Favoriten, zur kalten Jahreszeit Pilze, Kürbis und Rote Bete. Das ganze Jahr hindurch munden Zwiebeln, Kartoffeln, Paprika und Möhren.

Ist das frische Gemüse gekauft, geht es ans Putzen, Waschen, Schnibbeln. Dabei kann bei vielen Sorten die Schale dran bleiben. Das gilt zum Beispiel für Kartoffeln, Möhren und die Kürbissorte Hokkaido. In der Schale stecken oftmals mehr Vitamine als im Fleisch. Am Ende entscheidet aber der persönliche Geschmack – Ofengemüse schmeckt geschält wie ungeschält.

Wie macht man Ofengemüse?

Kaum etwas ist so einfach in der Zubereitung wie Ofengemüse. Mit ein wenig gutem Olivenöl, Meersalz und Pfeffer entsteht im Handumdrehen eine köstliche Mahlzeit. Natürlich kann Ofengemüse auch noch anders gewürzt werden. Dabei gilt: Weniger ist mehr. Die Aromen des Gemüses sollen unterstützt, nicht übertüncht werden. KnoblauchChiliflocken und Kräuterzweige wie Thymian und Rosmarin passen daher besonders gut. Danach alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und aufs Blech legen. Alternativ kann das Ofengemüse direkt auf dem Blech mit Öl und Gewürzen verfeinert werden. 

Ofengemüse gart im Ofen ca. 20-40 Minuten. Wie lange genau, hängt von der Verwendung der Gemüsesorten ab. Hartes Gemüse wie Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kürbis und Karotten gart im Ofen länger, als weiches Gemüse wie beispielsweise Paprika, Zucchini oder Pilze. Um das Gemüse gleichzeitig gar zu bekommen, kannst du die harten Sorten in kleine feine Stücke und weiches Gemüse in größere Stücke oder dicke Scheiben schneiden.