close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Sekt mischen - spritzige Ideen für die Sektbar

Als Aperitif ist Sekt unschlagbar. Er schmeckt nicht nur pur, sondern eignet sich auch zum Mischen. Eine besonders schöne Idee ist eine so genannte Sektbar, an denen deine Gäste selber entscheiden, womit sie ihren Sekt mischen wollen.

 

Was braucht man zum Sekt mischen?

Kühle Getränke, saisonales Obst und frische Kräuter gehören definitiv auf die Sektbar. Wir empfehlen für das Buffet:

 

Grundlage zum Sekt mischen für 12 Personen

  • Ca. 6 Flaschen (à 0,75 l) gut gekühlter Sekt oder Prosecco
  • 1 Flasche (0,7 l) Aperol
  • Ca. 12 Flaschen Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 4 Flaschen Saft, zum Beispiel Granatapfelsaft, Cranberrysaft, Birnennektar oder Orangensaft
  • 1 Flasche Holunderblütensirup
 

Zum Aromatisieren und Verzieren

Im Handumdrehen kann sich jeder Gast aus diesen Zutaten einen Sekt-Cocktail oder ein bowleähnliches Getränk nach seinem Geschmack mischen. Die Idee passt gut zu einem Dinner mit Freunden und auf der nächste Party, von Silvestersause bis Gartenfete.

 

Grundausstattung für deine Sektbar

Mit der richtigen Grundausstattung wird deine Sektbar ein besonders tolles Erlebnis! Von Sektgläsern bis EIswürfelformen haben wir die besten Produkte für dich zusammengetragen:

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved