Kurkuma-Rezepte - köstlich und gesund!

In unseren Kurkuma-Rezepten kommt die leicht lieblich und pfeffrig schmeckende Kurkumawurzel perfekt zur Geltung und überzeugt ganz nebenbei mit einer intensiven Farbe und atemberaubenden Auswirkungen auf unsere Gesundheit!

Die meisten Rezepte werden mit Kurkumapulver zubereitet, aber frisch ist die Wurzel besonders gesund und aromatisch.  ½ bis 1 TL Kurkumapulver ist die optimale Tagesdosis, das entspricht 2-3 g frische Kurkumawurzel.

 

Tipps zum Kochen von Kurkuma-Rezepten

  • Frische Kurkumawurzeln gibt es im Asia-Supermarkt oder im gut sortierten Bioladen.

  • Streife unbedingt Einweghandschuhe über, wenn du frischen Kurkuma verarbeitest. In Kombination mit Fett färbt die Wurzel übrigens extrem.

  • Kurkuma färbt Gefäße und Küchenwerkzeuge aus Kunststoff oder Holz dauerhaft gelb. Arbeite deshalb mit Metallwerkzeugen und Glas- oder Porzellangefäßen. Spüle benutztes Geschirr außerdem gründlich ab, bevor du es in die Spülmaschine gibst.
  • Die wichtigsten Wirkstoffe von Kurkuma sind auch im Pulver enthalten, welches du in jedem Supermarkt bekommst. In Verbindung mit schwarzem Pfeffer steigt deren Bioverfügbarkeit – der Körper kann sie besser aufnehmen.

 

4 Gründe, weshalb Kurkuma-Rezepte so gesund sind!

  1. Schützt das Herz: Japanische Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass eine chemische Substanz in der Kurkumawurzel Blutgefäße und das Herz vor Ablagerungen schützt.

  2. Beugt Krebs vor: Kurkumin, der wichtigste Wirkstoff der Gelbwurz, hemmt tatsächlich das Wachstum von Tumoren. Der Wirkstoff fügt sich in Zellmembranen ein und verändert dadurch ihre Eigenschaften. Auf gesunde Zellen wirkt das stabilisierend, auf Krebszellen hingegen schädigend.

  3. Hilft beim Entgiften: Kurkumin unterstützt die Arbeit der Leber, dem zentralen Entgiftungsorgan des Menschen. Die im Kurkumin enthaltenen Bitterstoffe regen die Produktion von Gallensäure für die Fettverdauung an und fördern den Gallenfluss. Auf diese Weise wird die Leber bei einer ihrer Hauptaufgaben, dem Abtransport von Gift- und Schadstoffen, entlastet.

  4. Stoppt Entzündungen: Kurkumin hat einen besonders entzündungshemmenden Effekt bei Gelenken! Schmerzen werden gelindert, Rötungen und Schwellungen minimiert und im Blut sinken die Entzündungsmarker. Auch bei chronischen Leber- und Darmentzündungen werden Kurkuma heilsame Effekte nachgesagt und lange bekannt ist Kurkuma als Mittel zur Abwehr von Viren und Bakterien.

 

Kurkuma-Rezepte zum Trinken

Besonders lecker und wohltuend ist Kurkuma in heißen Getränken! Dabei schmeckt die farbintensive Wurzel sowohl als Kurkuma-Milch, auch goldene Milch genannt, als auch im Kurkuma–Tee ausgesprochen gut.

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Sommer
Im Herbst
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved