close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Zitronenkuchen-Rezepte - saftig und vielseitig

Wunderbar saftig, zitronig und frisch – so muss der perfekte Zitronenkuchen sein. Unsere Ideen reichen vom unkomplizierten Klassiker aus Rührteig bis zur raffinierten Zitronentarte mit süßer Baiserhaube.

Inhalt
  1. Top 7 Zitronenkuchen-Rezepte
  2. Zitronenkuchen-Rezepte: der Klassiker aus Rührteig
  3. Zitronenkuchen vom Blech - Rezepte für die große Runde
  4. So wird dein Zitronenkuchen besonders saftig
 

Top 7 Zitronenkuchen-Rezepte

 

Zitronenkuchen-Rezepte: der Klassiker aus Rührteig

Die einfachste Art, einen saftigen Zitronenkuchen zu backen, ist ein Rezept aus Rührteig. Dieser wird in einer Kastenform gebacken und nach dem Auskühlen mit Zuckerguss dekoriert, on Top machen sich zusätzlich Mandel- oder Haselnussblättchen gut - die schmecken besonders aromatisch, wenn du sie vorher in einer Pfanne ohne Fett röstest.

Besonders raffiniert ist die Variante mit gesalzenen Pistazien. Die sehen auf dem Zitronenkuchen nicht nur toll aus, sondern verleihen ihm durch das Zusammenspiel von süß und salzig obendrein eine tolle Note. Auch lecker: eine kühle Crème-fraîche-Haube oder Frosting.

 

Zitronenkuchen vom Blech - Rezepte für die große Runde

Für einen Kaffeeklatsch mit Gästen oder ein Kuchenbuffet bieten sich Zitronenkuchen-Rezepte vom Blech besonders gut an. Auch hier ist die Rührkuchen-Variante wunderbar unkompliziert. Wenn es schnell gehen muss, ist der Blitz-Zitronenkuchen vom Blech mit Zitronenscheiben ideal und kommt immer gut an. Wenn es für deine Liebsten etwas Besonderes sein soll, das auch optisch richtig was hermacht, dann empfehlen wir dir unseren Zitronenkuchen vom Blech mit beerigen Kokosraspeln. Die Dekoration aus Kokosraspeln, die mit aufgetauten TK-Beeren gemixt und anschließend auf dem Zitronenkuchen verteilt wird, ist ein toller Farbtupfer auf dem Kuchen.

Wer es etwas üppiger mag, sollte unseren Zitronenkuchen mit Butterkeksen probieren. Dafür wird zunächst eine Puddingcreme auf dem vorgebackenen Boden verteilt. Anschließend folgt eine Schicht Schlagsahne, den Abschluss bilden eine Schicht Butterkekse und Zitronenguss. Den kannst du auch prima mit ins Büro nehmen!

 

So wird dein Zitronenkuchen besonders saftig

Niemand mag trockenen Zitronenkuchen. Damit er besonders saftig wird, kannst du statt Butter neutrales Pflanzenöl für den Rührteig verwendest. Als Faustregel gilt: 2 Teile Öl, 3 Teile Mehl.

Alternativ kannst du einen Zitronenkuchen aus Rührteig mit selbst gemachtem Zitronensirup tränken. Das macht ihn nicht nur herrlich saftig, sondern sorgt zusätzlich für ein besonders zitroniges Aroma. Für einen Rührkuchen 3-4 Zitronen auspressen. 1/8 l Saft mit 175 g Zucker aufkochen und 2-3 Minuten köcheln lassen. Den heißen Kuchen mit einem Holzspieß mehrmals einstechen und den heißen Sirup langsam über den Kuchen gießen. Den Zitronenkuchen etwa 1 Stunde in der Form abkühlen lassen und anschließend stürzen.

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2023 LECKER.de. All rights reserved