Vegane Suppen und Eintöpfe - die besten Rezepte

Birte Wloka

Viel frisches Gemüse oder Hülsenfrüchte und rein pflanzliche Brühe - mehr braucht es fast nicht, um vegane Suppen und Eintöpfe zuzubereiten. Die besten Rezepte zum Auslöffeln und Genießen.

Inhalt
  1. Die Grundzutaten für vegane Suppen
  2. Die besten Toppings für vegane Suppen
  3. Leckere Einlagen für vegane Suppen
 

Die Grundzutaten für vegane Suppen

Ob Cremesüppchen oder deftiger Eintopf - Gemüsebrühe ist für die Zubereitung veganer Suppen unerlässlich. Du kannst sie ganz einfach selber machen, auch auf Vorrat, oder ein Instant-Produkt verwenden, wenn es schnell gehen soll.

Für die Suppe dann zunächst Zutaten wie gewürfeltes Gemüse, Linsen oder Kichererbsen in Öl andünsten, anschließend mit der Brühe ablöschen und alles darin garen. Je nach Rezept kannst du die Suppe nun pürieren und zusätzlich mit Kokosmilch oder veganer Kochcreme verfeinert. Für Nudelsuppen und Eintöpfe bleibt der Mixstab im Schrank.

 
 

Die besten Toppings für vegane Suppen

Als crunchy Extra für pürierte Suppen empfehlen wir klassische Croûtons. Dafür altbackene Brotwürfel in Pflanzenöl oder veganer Butter goldbraun braten und auf die Suppe geben. Ebenso lecker sind geröstete Nüsse, Sesam oder frisch gehackte Kräuter. Eintöpfe und Nudelsuppen freuen sich über aromatische Toppings von Pesto bis Gremolata.

 

Leckere Einlagen für vegane Suppen

Auf die geliebte Würstchen-Einlage musst du auch bei veganen Suppen nicht verzichten, denn im Supermarkt werden mittlerweile viele vegane Alternativen zu knackigen Wienern und Co. angeboten. Statt Würstchen schmeckt auch in Würfel geschnittener Räuchertofu als Suppeneinlage ganz wunderbar und ist eine aromatische Alternative zu Speck oder Suppenfleisch.

Als ganz klassische Einlage für vegane Suppen mit hohem Brühe-Anteil kannst du Grießklößchen selber machen. Dafür 80 g vegane Butter oder Margarine im Topf schmelzen, 200 g Hartweizengrieß und 300 ml Wasser zugeben. So lange rühren bis eine feste Masse entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, vom Herd ziehen und aus dem Teig kleine Klößchen formen. Diese anschließend 15 Minuten in der heißen Suppe ziehen lassen.

#einfachmalvegan

Vegan bei LECKER

Gut für dich, gut für Tiere und Umwelt, gut für uns alle: Eine pflanzenbasierte Ernährung hat viele Vorteile. Gemüse, Obst, Getreide und Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen stecken voller Nährstoffe und Ballaststoffe, die dein Körper für einen funktionierenden Stoffwechsel benötigt. Mehr pflanzliche Lebensmittel auf dem Speiseplan bedeuten weniger Tierleid und schädliche Auswirkungen der Tierhaltung auf Klima, Boden und Gewässer. Wenn wir weniger Pflanzen an Tiere verfüttern, ist mehr Nahrung für alle da. Müssen wir deshalb alle Veganer werden? Wir finden: Niemand ist perfekt und jede Mahlzeit zählt. Also, iss doch #einfachmalvegan, denn die vegane Küche ist köstlich! Und ganz nebenbei sammelst du auch noch Punkte für dein Karmakonto.

Mehr zum Thema "Vegane Küche"

Kategorie & Tags
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved