Flammkuchen - Klassiker in köstlichen Variationen

Hauchdünner, krosser Boden und leckerer Belag - so schmeckt Flammkuchen doch am besten! Je nach Saison und Lieblingszutat kannst du deinen Flammkuchen vielfältig belegen. Ob süß oder herzhaft - hier findest du die besten Rezepte für den Klassiker.

Inhalt
  1. Wo kommt der Flammkuchen her?
  2. Welchen Teig nimmt man für klassischen Flammkuchen?
  3. Flammkuchen-Belag: Die leckersten Ideen
  4. Flammkuchen mal anders
 

Wo kommt der Flammkuchen her?

Der Flammkuchen, auf französisch "tarte flambée", ist eine regionale Spezialität aus dem Elsass und den deutschen Regionen Saarland, Baden und der Pfalz. Bekannt ist Flammkuchen für seinen dünnen, knusprigen Boden und den herzhaft-würzigen Belag. Traditionell wurde er in der ersten Hitze des Holzbackofens gebacken, weswegen er in einigen Regionen auch als Hitzekuchen bezeichnet wird.

 

Welchen Teig nimmt man für klassischen Flammkuchen?

Den Flammkuchenteig kannst du ganz einfach selber machen. Ob mit oder ohne Hefe, ist ganz dir überlassen. Wie beide Varianten gelingen, erklären wir hier:

Wenn es richtig schnell gehen soll, ist frischer Flammkuchenteig aus dem Kühlregal die beste Wahl. Diesen kannst du einfach aus dem Kühlschrank entnehmen, auf dem Backblech entrollen und direkt mit den gewünschten Zutaten belegen. Alternativ kannst du auch auf Tortilla-Fladen zurückgreifen.

 

Flammkuchen-Belag: Die leckersten Ideen

Neben dem klassischen Elsässer Flammkuchen mit Crème fraîche, Zwiebeln und Speck gibt es unzählige Varianten mit verschiedensten Zutaten-Kombinationen. So kannst du ein Lieblingsrezept ganz nach deinem Geschmack kreieren! Diese himmlischen Ideen können wir wärmstens empfehlen:

Je nach Saison schmecken auch Spargel oder Grünkohl toll auf Flammkuchen. Aufgrund der kurzen Backzeit solltest du bei Gemüse mit längeren Garzeiten, wie Kartoffeln oder Kürbis, darauf achten, es sehr fein zu schneiden oder bereits vorzugaren. 

Auch als süße Haupt- oder Nachspeise ist Flammkuchen köstlich. Überzeuge dich selbst und probiere unseren Apfelflammkuchen mit Karamell oder Kirsch-Flammkuchen mit süßer Schmandcreme. Schoko-Liebhaber kommen bei der Kombi aus Nuss-Nougat-Creme und frischen Früchten voll auf ihre Kosten!

 

Flammkuchen mal anders

Die Kombination aus Crème fraîche, Zwiebeln und Speck ist einfach unschlagbar gut. Deswegen beschränken wir uns nicht darauf, knusprige Teigböden damit zu belegen - auch Toast, Schnitzel oder Aufläufe Elsässer Art schmecken einfach köstlich!

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved