close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Grillen für Kinder - die besten Rezepte

Unter freiem Himmel grillen und essen ist ein Riesenspaß für Groß und Klein. Beim Grillen für Kinder setzen wir auf Rezepte mit einfachen Zutaten und milder Würze, die einfach zu essen sind. So kommt Abwechslung auf den Kinderteller!

Inhalt
  1. Was kann man für Kinder grillen?
  2. Grillen für Kinder - so geht's vegetarisch
  3. Grillen für Kinder - die besten Beilagen
  4. Grillen für Kinder - das gibt's zum Nachtisch
 

Was kann man für Kinder grillen?

Ein absolutes Muss bei Kindern sind die obligatorischen Bratwürstchen mit Ketchup. Doch auch mit anderen Leckerbissen bereitet man kleinen Grillfans eine Freude. Besonders beliebt ist Fingerfood vom Rost, welches ganz entspannt mit den Händen gegessen werden kann.

Zum Kindergeburtstag ist deshalb eine Hot-Dog- oder Burger-Party sicherlich der Hit! Dafür einfach softe Brötchen, Ketchup, Salatblätter, Tomaten- und Gurkenscheiben bereitstellen, Würstchen, Bratlinge und Burgerpatties grillen und die Kinder selbst ihre Brötchen belegen lassen. Später lässt sich über der Glut des Grills oder einer Feuertonne Stockbrot backen. Da kommt Abenteuer-Feeling auf!

Unsere Top 5 Ideen, die beim Grillen mit Kindern nicht fehlen sollten:

LECKER-Tipp: Besonders viel Freude haben Kinder beim Grillen, wenn sie selbst mit anpacken können. Binde die Kids also mit ein und lass sie zum Beispiel den Teig für Stock- oder Grillbrot kneten, Frikadellen formen oder Kräuterquark anrühren.

 

Grillen für Kinder - so geht's vegetarisch

Ganz hoch im Kurs bei Kindern stehen süße Maiskolben, die auf dem Rost gegart gleich doppelt gut schmecken! Dazu etwas Butter und Salz oder selbstgemachte Kräuterbutter, und der Knabberspaß kann beginnen. Ebenfalls beliebt sind bunte Grillspieße, da sie ganz nach Geschmack des Kindes bestückt werden können. Neben Paprika, Zucchini, Zwiebeln oder anderem Lieblingsgemüse empfehlen wir vegetarisch gefüllte Tortellini oder Halloumi-Würfel. 

 

Grillen für Kinder - die besten Beilagen

Beim Grillen mit Kindern ist Nudelsalat als Grillbeilage eine gute Wahl! Eine einfache Variante mit Gabelspaghetti, Erbsen und Schinken schmeckt garantiert allen Kindern! Wer einen Kartoffelsalat servieren will, bereitet am besten eine simple Variante zu und stellt Toppings wie Röstzwiebeln, Tomaten oder Gurken daneben. So darf jedes Kind selbst entscheiden, was hineinkommt. 

Bei sommerlichen Temperaturen erfrischt Obst wunderbar. Eine süße Idee ist unser Wassermelonen-Grill, auf dem die Kleinen selbst die Zange in die Hand nehmen und bunte Obstspieße "grillen" können.

 

Grillen für Kinder - das gibt's zum Nachtisch

Keine Grillparty ohne Nachtisch! Mit süßen Leckereien vom Rost bringst du Kinderaugen zum Leuchten. Obst wie Ananas, Bananen oder Pfirsiche karamellisieren leicht auf dem Rost und schmecken mit einer Kugel Vanilleeis einfach genial! Weniger vitaminreich aber nach einer Ladung Gemüsespieße absolut in Ordnung sind gegrillte Marshmallows. Diese können die Kids auf dünne Stöcke spießen und über der Glut unter langsamem Drehen karamellisieren lassen. Daraus lassen sich auch toll S'mores machen! Weitere Desserts vom Grill findest du hier:

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved